Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch

Hallenfußball

21.02.2018

Großer Jubel bei den Kleinen

Eine tolle Hallenrunde legten Schwabmünchens E1-Junioren hin. Sie holten sich die Landkreismeisterschaft und wurden bei der Schwäbischen Dritter.
Bild: C. Köbler

Die E-Junioren des TSV Schwabmünchen schaffen es bei der schwäbischen Hallenmeisterschaft auf den dritten Rang. Am Ende war ein Tor entscheidend

Im Trubel um die tollen Juniorenmasters in der LWS-Turnhalle ist ein weiterer Erfolg der Schwabmünchner Nachwuchsfußballer fast untergegangen.

Die E-Junioren der Schwabmünchner mauserten sich still und heimlich zur erfolgreichsten Hallenmannschaft der Schwarz-Weißen.

Schon Ende Januar sicherten sich die Nachwuchskicker in Neusäß den Titel bei der Landkreismeisterschaft, ließen dabei die Konkurrenz aus Bobingen, Untermeitingen oder Königsbrunn hinter sich. Vor allem im Finale wuchsen die Jungs über sich hinaus und fertigten den TSV Königsbrunn mit 5:0 ab.

Dem Erfolg auf Kreisebene folgten dann in Friedberg die Titelkämpfe im Fußballkreis mit den besten Teams aus den Landkreisen Aichach-Friedberg und Augsburg sowie der Stadt Augsburg.

Dank einer erneut tollen Leistung schafften es die Jungs um das Trainertrio Erwin Weißenbach, Torsten Seeburger und Wolfgang Warisch beim Kreisturnier auf den zweiten Rang und schafften es als einzige Mannschaft des Turniers, gegen den Sieger Stätzling ein Tor zu erzielen.

So ging es dann am vergangenen Sonntag nach Nördlingen zur schwäbischen Hallemeisterschaft. Die Vorzeichen waren gut, denn noch am Samstag holten sich die E-Junioren den Sieg beim heimischen Uli-Missenhardt-Cup.

Mit dem dadurch gewonnenen Selbstvertrauen ging es in Nördlingen gleich zu Beginn gegen Top-Favoriten Stätzling. In einer tollen Partie stand es am Ende 0:0, erneut konnten die Stätzlinger den Schwabmünchnern keine Niederlage beifügen. Der Punkteteilung gegen den Favoriten ließen die Schwabmünchner Nachwuchskicker einen 1:0-Sieg gegen den FC Gundelfingen folgen.

Gegen den SV Amendingen lief es dann zum ersten Mal nicht für die Schwabmünchner. Gegen die hart agierenden Allgäuer verloren die Schwarz-Weißen den Faden und unterlagen durch einen fragwürdigen Freistoß in der Schlussminute mit 1:2. Das sollte für das Turnierergebnis entscheidend sein.

Die Nachwuchskicker holten zwar mit einem 4:0 gegen Buchdorf/Kaisheim und einem 1:0 über den 1. FC Sonthofen noch zwei weitere Siege, aber am Ende reichte es „nur“ zum dritten Rang.

Ein toller Erfolg für die E1 der Schwabmünchner – es ist schon lange her, dass ein Schwabmünchner Team es so weit geschafft hat.

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt allerdings. Denn ohne den fragwürdigen Freistoßgegentreffer in der Partie gegen Amendingen hätten die Schwabmünchner nicht den dritten Rang belegt. Dann wären sie Schwäbischer Hallenmeister geworden. Doch auch so können die Jungs stolz auf ihre gezeigte Leistung sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren