Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau

Fußball

14.04.2018

Höher springen als bisher

Springt Murat Calli auch im Spiel gegen Heimertingen höher als alle anderen Bobinger und schießt das entscheidende Tor?
Bild: Reinhold Radloff

Kann sich die Di Santo Elf im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen?

Nach dem unerwarteten Sieg gegen das Spitzenteam aus Babenhausen steht für den TSV Bobingen die letzte weite Auswärtsfahrt dieser Saison an. Die dann noch verbleibenden sieben Spiele sind Heimspiele oder finden im Augsburger Raum statt.

Umso wichtiger ist ein erfolgreiches Abschneiden auf der letzten Allgäufahrt, denn mit Heimertingen wartet ein unmittelbarer Konkurrent um den Klassenerhalt. Die Unterallgäuer stehen mit 25 Punkten auf Rang 14 in der Tabelle auf einem Abstiegsplatz, sind aber nur drei Punkte hinter dem TSV Bobingen auf Rang zehn. Mit einem Sieg könnten die Di Santo-Schützlinge sich weiter Luft zum Tabellenkeller verschaffen und sich gleichzeitig für das 1:3 im Hinspiel rehabilitieren.

Damals lieferten die Bobinger ein schwaches Heimspiel ab, bekamen aber auch zu spüren, dass sich Heimertingen als Aufsteiger indes zu einem unbequemen Gegner entwickelt. Bemerkenswert: Mit Dominik Breher und Wolfgang Dodel ist als herausragendes Duo an 33 der insgesamt 40 Tore beteiligt.

Die richtige Einstellung ist gefragt

Damit sich das Hinspiel nicht wiederholt, wird vor allem die richtige Einstellung gefragt sein: „Wir wollen in Heimertingen zuvorderst wieder jene Mentalität auf den Platz bringen, mit der wir auch gegen Babenhausen erfolgreich waren: mannschaftliche Geschlossenheit, hohe Laufleistung und großer Wille. Alles klassische Eigenschaften, die im Abstiegskampf vonnöten sind“, will Coach Marco Di Santo sein Team motivieren. Dass die Mentalität stimmt und die Moral der Mannschaft in Takt ist, zeigte auch das Spiel gegen Babenhausen, als die Singoldstädter einen Rückstand noch drehten.

Weiterhin fehlen werden den Bobingern Tim Müller und Jonas Thümmler. Beide leiden an Meniskusverletzungen und werden in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Tim Stumpf (Muskelfaserriss im Hüftbeuger) kommt höchstens für den Endspurt der Saison wieder in Frage.

Nachholspiel terminiert

Inzwischen ist auch eins der beiden Bobinger Nachholspiele terminiert. Am Mittwoch, 9. Mai, kommt die TG Viktoria Augsburg an den Wiesenhang. (pr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren