Fußball,Kreisklasse Augsburg Süd

21.09.2012

Hoffnung auf das Oberhaus

Hart gekämpft wurde vergangenen Sonntag bei der Partie Hiltenfingen gegen FC Königsbrunn (in Blau). Diesmal haben die Brunnenstädter frei.
Bild: Reinhold Radloff

In

LandkreisAugsburg Am sechsten Spieltag in der Kreisklasse Augsburg Süd der Fußballer rücken die beiden Landkreisduelle TSV Schwabmünchen II gegen TSV Walkertshofen sowie SpVgg Lagerlechfeld-Graben gegen SpVgg Langerringen in den Mittelpunkt des Interesses. Für alle vier Kader stehen die anstehenden 90 Spielminuten unter dem wegweisenden Aspekt: rauf oder runter in der Tabelle.

Mit aktuell zehn Punkten und Tabellenplatz eins gastiert der TSV Walkertshofen am Sonntag um 13 Uhr beim TSV Schwabmünchen II. Mit sieben Zählern ist die Schwabmünchner Elf nur einen Sieg vom Tabellenführer entfernt. So lautet dann auch die Devise des Schwabmünchner Coaches Alex Böhm: „Um gleichzuziehen, wollen wir einen Sieg“. Dabei schätzt der Trainer die Walkertshofer Mannschaft aber natürlich, nach dem guten Saisonstart, als schweren Gegner ein und es werde „eine harte Geschichte“ gegen spielstarke Gäste. „Es ist der gewünschte Gegner am Marktsonntag. Nach dem Spiel wollen wir mit guter Laune ins Festzelt gehen“, sagt Alex Böhm augenzwinkernd.

Ebenfalls nur wenige Zähler, nämlich zwei beziehungsweise drei, fehlen den anstehenden Derby-Kontrahenten SpVgg Lagerlechfeld-Graben und SpVgg Langerringen auf den Tabellenspitzenplatz. Wenn das bisher sehr gut gestartete Aufsteiger-Team aus Langerringen am Sonntag um 15 Uhr in Lagerlechfeld gastiert, erwartet der Lagerlechfelder Trainer Wolfgang Missenhardt dennoch einen besiegbaren Kader. „Ich habe Langerringen am vergangenen Spieltag beobachtet. Es ist ein junges Team, unerfahren und spielerisch zwanglos auftretend. Dagegen können wir unsere erfahrenere Elf aufbieten und zuhause werden wir richtig auf die kommenden Gäste eingestellt sein“, so Missenhardt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unterm Strich macht der Coach kein Hehl daraus, dass ein Sieg gegen Langerringen zum Pflichtprogramm gehört: „Wir bauen auf unsere Stärken und wollen aus diesem sowie aus dem nächsten Spiel gegen Hiltenfingen jeweils drei Punkte holen“.

In weiteren Begegnungen stehen sich am Samstag um 15.30 Uhr TG Viktoria Augsburg und FC Kleinaitingen sowie FC Haunstetten und SSV Obermeitingen gegenüber. Am Sonntag um 15 Uhr wird die Partie zwischen SV Gold-Blau Augsburg und ASV Hiltenfingen angepfiffen. Spielfrei hat an diesem Wochenende der FC Königsbrunn II.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Adrian_Bauer.tif
Kommentar

Ende der Chlorung: Gute Nachricht leise verkündet

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen