1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Kleinaitingen muss sich mit Punkt begnügen

Volleyball

12.02.2019

Kleinaitingen muss sich mit Punkt begnügen

Eine knappe Niederlage mussten die Kleinaitinger Volleyballerinnen (weiße Trikots) hinnehmen.
Bild: Radloff

Die Kleinaitinger Volleyballerinnen zeigten gegen Schwabing eine gute Leistung und verloren am Ende knapp mit 2:3.

Kleinaitingen Gegen die erste Mannschaft des FTM Schwabing reichte es für die Bayernliga-Volleyballerinnen des FC Kleinaitingen bei der 2:3-Niederlage (25:20, 25:21, 21:25, 17:25, 13:15) nach einem sehr guten Start nur für einen Punkt.

In den ersten beiden Sätzen war man den großen Schwabingerinnen deutlich überlegen und startete jeweils mit einigen Punkten Vorsprung, die man bis zum Schluss nicht mehr abgab. Die Vorgaben von Trainergespann Gumpp/Nowotny wurden konsequent umgesetzt und gegen den gut stehenden Block konnte man immer wieder clever punkten. Viele spektakuläre Abwehraktionen auf beiden Seiten und sehenswerte Spielzüge boten den mitgereisten Fans ein spannendes Spiel.

Schwabing nun druckvoller

In den folgenden beiden Sätzen wendete sich das Blatt. Die Schwabingerinnen schlugen druckvoller auf und konnten die teilweise zu harmlosen Angriffe der Kleinaitingerinnen selber oft direkt verwandeln. Geriet man einige Punkte in Rückstand, konnte man sich zwar Punkt für Punkt wieder herankämpfen, aber am Ende reichte es dann nicht mehr für den Satzgewinn. Einige unverständliche Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten und daraus resultierende gelbe Karten für die Trainer beider Mannschaften trugen zur aufgeladenen Stimmung bei. Im entscheidenden fünften Satz konnte sich keine Mannschaft absetzen, die Führung wechselte hin und her und am Ende musste man sich denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben.

So wandert aber immerhin ein weiter Punkt auf das Konto der Kleinaitinger Volleyballerinnen, die mit 21 Zählern auf dem sechsten Tabellenplatz in der Bayernliga stehen. (SZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FelixH%c3%a4nsel_02.tif
Handball

Die Vorfreude aufs Derby ist riesig

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen