1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Licht und Schatten beim Saisonfinale

Schießen, Bezirksliga LuftpistoleBezirksliga Luftpistole

10.03.2013

Licht und Schatten beim Saisonfinale

Ihre Luftpistole beiseite legen können die Schützen der Bezirksliga. Spannend bleibt es aber trotzdem, denn aufgrund der Neustrukturierung der Ligen auf Bezirksebene wissen alle vier momentan noch nicht, wo sie in der kommenden Saison schießen werden.

Untermeitingen gewinnt das Derby in Langerringen klar, Hubertus Langenneufnach schlägt Burtenbach, Tronetshofen holt gegen Ettringen einen Punkt

Landkreis Augsburg Licht und Schatten gab es beim Saisonfinale in der Bezirksliga der Luftpistolenschützen bei den vier Vertretern aus dem im Altlandkreis Schwabmünchen beheimateten Gau Lech/Wertach. Während die SG 1880 Untermeitingen das Derby bei Hubertus Langerringen klar gewann, schlug Hubertus Langenneufnach zum Abschluss Burtenbach und Tell Tronetshofen/Willmatshofen holte gegen Ettringen nur einen Punkt.

Obwohl die Saison schon abgeschlossen ist, bleibt es für die vier Vereine spannend, denn aufgrund der Neustrukturierung der Ligen auf Bezirksebene wissen alle vier momentan noch nicht, wo sie in der kommenden Saison schießen werden.

Während die Untermeitinger darauf hoffen können, in der kommenden Saison in der neuen Bezirksoberliga oder sogar in der Schwabenliga starten zu können, müssen Hubertus Langenneufnach, Hubertus Langerringen und Tell Tronetshofen/Willmatshofen darauf hoffen, dass ihr in der laufenden Saison erzieltes Durchschnittsergebnis reicht, um sich erneut für die Bezirksliga zu qualifizieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als Kriterium für die Einstufung der bisherigen Bezirksligisten in der Saison 2013/2014 wird nämlich allein der Ergebnisschnitt der Mannschaften aus der Saison 2012/2013 zugrunde gelegt. Im Rahmen der Neustrukturierung wird das bislang zweistufige Ligasystem auf Bezirksebene um eine neue Klasse ergänzt. Statt der zwei Stufen Schwabenliga und Bezirksliga gibt es künftig die drei Stufen Schwabenliga, Bezirksoberliga und Bezirksliga. Anhand des Saisonschnittes der einzelnen Mannschaften wird eine Rangliste erstellt, in der sich alle bisherigen Bezirksligisten sowie jeweils zwei Mannschaften aus den 20 schwäbischen Gauen (aus dem Gau Lech/Wertach die Meister der beiden Gruppen der Gauoberliga) wiederfinden. Die besten Teams dieser Rangliste bekommen die letzten freien Plätze in der Schwabenliga. Anschließend werden anhand der Rangliste zunächst die freien Plätze in der Bezirksoberliga vergeben, dann die Plätze in der Bezirksliga.

Die SG 1880 Untermeitingen hat den besten Saisonschnitt

Den besten Schnitt der vier heimischen Bezirksligisten hat die SG 1880 Untermeitingen mit sehr guten 1437,7 Ringen. Deutlich dahinter zurück bleiben Hubertus Langenneufnach (1414,4), Tell Tronetshofen/Willmatshofen (1414,1) und Hubertus Langerringen (1410,7).

Für die Langenneufnacher könnte es sich auszahlen, dass sie sich zum Saisonschluss hin nochmals deutlich gesteigert haben. Mannschaftsführer Alois Haas bangt aber dennoch um die Qualifikation für die Bezirksliga: „Ich hoffe nur, dass unsere guten Ergebnisse nicht zu spät gekommen sind.“

Bezirksliga Luftpistole, Gruppe 2

Hubertus Langenneufnach – SV 1897 Burtenbach 3:1 Punkte (1438:1387 Ringe). – Einzelduelle Andreas Knoll – Jürgen Veit 351:364 Ringe; Heinz Egger – Werner Eckert 374:356; Christoph Weis – Anton Ruf 365:335; Alois Haas – Hans-Georg Frei 348:332.

   Abschlusstabelle

1. SV Balzhausen 27:13 24:6 

2. SV Aletshausen 23:17 20:10

3. SV Burtenbach 22:18 16:14

4. SV 1866 Jettingen 19:21 13:17

5. Langenneufnach 19:21 13:17

6. Thannhausen 10:30 4:26

Bezirksliga Luftpistole, Gruppe 4

Hubertus Langerringen – SG 1880 Untermeitingen 0:4 Punkte (1427:1447 Ringe). – Einzelduelle Herbert Graßl – Reinhold Zott 361:364 Ringe; Stefan Mayr – Jürgen Fischer 357:361; Bernd Müller – Markus Barg 356:362; Martin Graßl – Wolfgang Sachse 353:360.

Tell Tronetshofen/Willmatshofen – SV Ettringen 2:2 Punkte (1413:1416 Ringe). – Einzelduelle Werner Schenk – Jan Sobczyk 372:356 Ringe; Thomas Wanner – Andreas Bertele 372:358; Gerhard Kucera – Lukas Kögel 335:350; Walter Angerer – Mathias Böck 334:352.

    Abschlusstabelle

1. FSG Ziegelstadel 33:7 29:1 

2. Untermeitingen 29:11 24:6 

3. Ettringen 19:21 14:16

4. Altstadt Augsburg 15:25 10:20

5. Tronetshofen/W. 12:28 7:23

6. Hub. Langerringen 12:28 6:24

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Landkreismeisterschaft2018(1).tif
Turnen

Acht Pokale für Untermeitingen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden