Futsal

23.12.2019

Müder Kick auf mäßigem Niveau

Alles, nur kein „großes Kino“, wurde beim Vorrundenturnier zur Futsal-Landkreismeisterschaft in Schwabmünchen geboten.
Bild: Christian Kruppe

Einzig Kaufering weiß beim Turnier in Schwabmünchen richtig zu überzeugen

Von Christian Kruppe

Schwabmünchen Am Ende schien es, als wären die meisten – Spieler wie Zuschauer – froh, dass es vorbei ist.

Das Vorrundenturnier zur Futsal Landkreismeisterschaft in Schwabmünchen glich sportlich und auch mit Blick auf die Stimmung in der Halle mehr einem Abgesang auf den „immer noch irgendwie Trendsport“ Futsal denn einer Qualifikation zur Kreismeisterschaft.

Müder Kick auf mäßigem Niveau

Das ehemalige Prestigeobjekt, die Landkreismeisterschaft Augsburg, bekommt Jahr für Jahr mehr Kratzer und Dellen. War in der vergangenen Woche beim gleichbedeutenden Turnier das Niveau noch ganz passabel, blieb es diesmal ganz auf der Strecke. Einzig der Sieger VfL Kaufering ließ seine Klasse aufblitzen.

Die restlichen Teams mühten sich gelegentlich, geglänzt hat meist nur der Hallenboden. Das Tempo hielt sich in allen Gruppenspielen meist in Grenzen. Tore – das Salz in der Hallensuppe – waren Mangelware. In den Spielen der Gruppe 1 fielen gar weniger Tore wie im Finale.

Die Gruppe 2 kommt da besser weg, weil der VfL Kaufering etwas mehr wollte und als Bezirksligateam auch einen Klassenvorteil mitbrachte. Tore gab es somit nur, wenn Kaufering auf dem Parkett war.

Selbst das Halbfinale zwischen Schwabmünchen und Langerringen prickelte nur in den Schlussminuten, als es nochmals eng wurde.

Im zweiten Halbfinale konnte es der SV Schwabegg nur eine Hälfte gegen Kaufering spannend machen, doch am Ende reichte es nicht.

Das Finale war wieder eine relativ deutliche Angelegenheit für das Team aus dem Landkreis Landsberg. Dies fährt nun als „Gast“ nach Fischach. Für den Werdegang der Landkreismeisterschaften ein fast schon bezeichnender Umstand.

Gruppe 1

Langerringen – Klosterlechfeld 2:2

Schwabegg – Langerringen 0:1

Klosterlechfeld – Schwabegg 0:2

1. Langerringen

2. Schwabegg

3. Klosterlechfeld

Gruppe 2

Untermeitingen – Schwabmün. 1:1

Kaufering – Untermeitingen 6:1

Schwabmünchen – Kaufering 0:3

1. Kaufering

2. Schwabmünchen

3. Untermeitingen

Halbfinale

Langerringen – Schwabmün. 1:2

Kaufering – Schwabegg 4:1

Finale

Schwabmünchen – Kaufering 2:6

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren