Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna

26.02.2018

Niederlage in Sonthofen

Rückrundenauftakt gefährdet

Mit einer 0:1-Niederlage beim Ligarivalen 1. FC Sonthofen endete das Vorbereitungsspiel des Fußball-Bayernligisten TSV Schwabmünchen auf dem Kunstrasenplatz der Baumit-Arena in Sonthofen. Laut Spielplan sollte es für die Schwarz-Weißen eigentlich die Generalprobe für den Punktrundenstart am kommenden Sonntag sein.

Doch die Termingestalter haben wohl die Rechnung ohne Väterchen Frost gemacht, denn es ist kaum vorstellbar, dass die Partie der Schwabmünchner am Sonntag gegen Traunstein in der Domus-Regiobau-Arena aufgrund der Wetterlage angepfiffen werden kann.

In Sonthofen kassierten die Schützlinge von Trainer Paolo Maiolo das entscheidende Gegentor in einer fairen und freundschaftlichen Auseinandersetzung durch Armin Rausch in der 65. Minute. Zuvor lieferten sich die beiden Kontrahenten eine ausgeglichene Begegnung, deren Spielfluss nach der Pause vor allem bei den Gästen durch viele Wechsel etwas gehemmt wurde.

Insgesamt gut verkauft

„Wir haben uns insgesamt vor allem kämpferisch gut verkauft. Allerdings hapert es bei uns an der Torgefährlichkeit, da gibt es zweifellos Verbesserungsbedarf,“ erkannte Maiolo ein altbekanntes Schwabmünchner Problem. (krup)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren