Newsticker

Maskenpflicht gilt in Deutschland weiterhin - auch im Einzelhandel
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Querlatte rettet Gäste vor einer Niederlage

03.10.2010

Querlatte rettet Gäste vor einer Niederlage

Der Bobinger Christian Jaut traf gegen den BCA Oberhausen gleich zweimal die Querlatte des gegnerischen Tores. Foto: Erich Jaut
Bild: Erich Jaut

Bobingen An manchen Tagen kann man machen was man will, das Runde möchte einfach nicht ins Eckige. Genau dies musste der TSV Bobingen am Wochenende gegen den BCA Oberhausen erfahren, denn trotz bester Torchancen, vor allem der Bobinger, trennten sich beide Mannschaften mit einem torlosen Remis. Maßgeblichen Anteil an dieser Nullnummer hatte die Querlatte, welche sich gleich dreimal als unüberwindbares Hindernis für die TSV-Offensive darstellte.

"Ich bin zwar etwas geknickt, dass wir nicht gewonnen haben, aber wir haben trotz der vielen Ausfälle wieder zu null gespielt", ist das gemischte Fazit von Trainer Werner Heiß. In einem von Beginn an kampfbetonten Spiel erwischten die Gäste den deutlich besseren Start und vergaben nur denkbar knapp den Führungstreffer. Zunächst verhinderte Daniel Morhart mit einer sehenswerten Parade den möglichen Rückstand, ehe Tobias Deschler den Ball mit der Hacke gekonnt an den eigenen Pfosten lenkte, bevor er ihn aus der Gefahrenzone beförderte. Bobingen erwachte erst nach einer halben Stunde aus seinem Dornröschenschlaf, als der erneut starke Christian Jaut mit seinem Kopfball an der Querlatte scheiterte. Obwohl Jaut noch vor dem Seitenwechsel zu zwei weiteren Torchancen kam, zeigte sich Heiß wenig begeistert von der Leistung seiner Elf. "Mit der ersten Halbzeit bin ich nicht zufrieden, denn da haben wir fast schon überheblich gespielt."

Direkt nach Wiederanpfiff stand wieder Morhart im Blickpunkt, der seinen Kasten mit einer weiteren Glanztat sauber halten konnte. Im Gegenzug verhinderte die Latte zum zweiten Mal an diesem Tag einen Kopfballtreffer von Jaut. Bobingen hatte mit zunehmender Spieldauer deutliche Vorteile, doch der mittlerweile verdiente Führungstreffer wollte einfach nicht fallen. Burhan Kacar hatte den Siegtreffer zwar schon vor Augen, doch er köpfte aus kürzester Entfernung denkbar knapp am Tor vorbei. Nachdem Stefan Dietmayer mit seinem 30-Meter-Freistoß den Bobinger Latten-Hattrick perfekt machte, war auch die letzte Chance auf den Sieg dahin. Mit der Punkteteilung kann der TSV trotzdem gut leben, da der Vorsprung zu den Abstiegsplätzen verteidigt werden konnte.

TSV Bobingen Morhart (Tor); Reißer, Deschler, Kiefel, M. Di Santo, Dietmayer, Jaut, Hajdarevic (ab 71. Kacar), Jeschek (ab 84. Heiß), R. Di Santo (ab 76. Klutzny), Fox.

Querlatte rettet Gäste vor einer Niederlage

Tore Fehlanzeige.

Zuschauer 150.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren