1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Schwabegg im Wechselbad der Gefühle

09.09.2013

Schwabegg im Wechselbad der Gefühle

Michael Stengelmair gelang gestern kurz vor Schluss der Treffer zum 4:4-Ausgleich.
Bild: Manfred Stahl

Schlögel-Elf holt beim VfR Foret nach einem 0:3 noch ein Remis

Stettenhofen/Schwabegg Die Fußballer des SV Schwabegg bleiben in der Kreisliga Augsburg weiter ungeschlagen. Allerdings schrammten sie gestern beim 4:4 beim starken Aufsteiger VfR Foret nur knapp an der ersten Niederlage vorbei. Der Schwabegger Trainer Sepp Schlögel und die mitgereisten Fans des SVS durchlebten dabei ein Wechselbad der Gefühle, denn schon vor der Pause lagen die Schwabegger scheinbar aussichtslos mit 0:3 zurück, schafften dann den Ausgleich zum 3:3, vergaben anschließend große Chancen zur Führung, gerieten dann nochmals in Rückstand, um sich am Ende mit dem 4:4 wenigstens noch einen Punkt zu sichern.

Von Anfang an gab der VfR Foret mächtig Gas, doch Schwabegg konnte das Spiel lange offen halten. Als Ayhan Kara Idris nach 28 Minuten das 1:0 gelang, verlor der SVS vorübergehend völlig die Orientierung und kassierte schnell das 0:2 durch Buran Celep (33.). Damit jedoch noch nicht genug, denn bereits kurze Zeit später verwandelte Rudolf Kine einen Strafstoß gegen Oliver Wieder im Nachschuss zum 0:3. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Ludwig Ziegler mit einem Freistoß dann der Anschlusstreffer zum 1:3.

In der Pause stellt Schlögel den Angriff des SVS neu auf

In der Pause stellte Sepp Schlögel in seiner Mannschaft um. Er beorderte Peter Ziegler aus dem Abwehrzentrum in den Sturm und brachte mit Stefan Dischler und Markus Podrenik zusätzlich zwei frische Angreifer. Dies zahlte sich aus, denn Peter Ziegler verkürzte zunächst auf 2:3 (60.) und verwandelte wenig später einen Handelfmeter zum 3:3 (69.). Ab diesem Zeitpunkt spielte Foret in Unterzahl, denn Onur Gezgin musste mit Gelb-Rot vom Platz. Schwabegg kam dadurch zu mehreren guten Chancen, konnte jedoch keine nutzen. Die größten Möglichkeiten hatten Stefan Dischler und Markus Podrenik auf dem Fuß. Als Gökhan Basalan bei einem Konter das 4:3 für Foret gelang (86.), schienen dem SVS alle Felle davon zu schwimmen, doch die Truppe um Peter Ziegler bewies Moral und kam durch Michael Stengelmair noch zum 4:4-Ausgleich. (msta)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kinder_Wehringer_Wertachlauf.tif
Leichtathletik

Der Nachwuchs läuft gut mit

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen