1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Schwabmünchen startet gut in die Saison

Volleyball

12.10.2019

Schwabmünchen startet gut in die Saison

Mit zwei Siegen sind die Schwabmünchner Volleyballerinnen in die Saison gestartet.
Bild: Chantal Rieke

Die TSV-Spielerinnen besiegen zum Auftakt den VSC Donauwörth und den TSV Königsbrunn

Gut in die Saison gestartet sind die Volleyball-Frauen des TSV Schwabmünchen: Gegen den VSC Donauwörth und gegen den TSV Königsbrunn siegte man jeweils mit 3:1 Sätzen.

Das Bezirksligateam konnte beim Auswärtsspiel in Donauwörth im ersten Durchgang zeigen, dass die gute Vorbereitung Früchte trug. Es entwickelte sich gegen den gastgebenden VSC eine Partie auf Augenhöhe, der erste Satz ging mit 25:23 knapp an die Damen des TSV Schwabmünchen.

Nach dem Seitenwechsel kam dann die Heimmannschaft besser ins Spiel und die Satellite-Damen ließen im Angriff die letzte Konsequenz vermissen. 17:25 wurde dieser Satz daher verloren. Im dritten Durchgang wogte die Partie hin und her, am Ende hatten die Menkingerinnen mit 27:25 die Nase vorne und gingen 2:1 in Führung. Mit einem klareren 25:20 konnte die Födisch-Sechs dann im vierten Satz den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach bringen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Partie zwei stand man sich mit den Damen des TSV Königsbrunn am Netz gegenüber. Schwabmünchen kam schwer ins Spiel und gab den ersten Satz mit 20:25 ab. Das gleiche Ergebnis, nur mit anderen Vorzeichen, zeigte die Anzeigetafel nach Durchgang zwei. 25:20 hieß es diesmal für die Volleyballerinnen von der Singold. Nach einem klaren 25:11 Erfolg im dritten Satz ließen die Menkinger Damen nichts mehr anbrennen und siegten auch 3:1 gegen Königsbrunn. Das Damenteam I rangiert damit nach dem ersten Spieltag auf Platz eins der Bezirksliga und hat damit den Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt.

Das zweite Damenteam durfte in eigener Halle zur Saison in der Kreisklasse aufschlagen. Erster Gegner war Weißenhorn, das man souverän mit 3:0 Sätzen schlug. Als ein anderes Kaliber an Gegner erwies sich im zweiten Match das Team aus Mauerstetten. Hier musste man sich mit 0:3 geschlagen geben. (SZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren