Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Lokalsport
  4. Silvesterlauf: Mit Rekord ins neue Jahr

Silvesterlauf
30.12.2018

Mit Rekord ins neue Jahr

Guter Dinge präsentieren sich Lauforganisator Leo Klocke (links) und Schirmherr Lorenz Müller (dritter von rechts) beim Präparieren der Hindernisse zusammen mit einem Teil der Helfer.
Foto: Christian Kruppe

Die Zwölf-Kilometer-Runde in Schwabmünchen findet immer mehr Freunde. Mehr als 300 Läufer haben sich schon angemeldet. Warum die Streckenführung verändert wurde

Was vor sechs Jahren als kleiner Spaßlauf begonnen hat, ist mittlerweile erwachsen geworden. Knapp 100 Läufer machten sich beim ersten Schwabmünchner Silvesterlauf auf die im Luitpoldpark beginnende zwölf Kilometer lange Runde hinaus zur Wertach und zurück. Schon damals war die „zwölf“ die prägende Zahl des Laufes. Das hat seine Gründe, wie Organisator Leo Klocke erklärt: „Es geht auch darum, am letzten Tag des Jahres dieses nochmals für sich Revue passieren zu lassen.“ Zwölf Monate hat ein Jahr, so steht jeder Kilometer für einen Monat. Wie auch jedes der zwölf Hindernisse, die im Bereich der Wertach auf die Läufer warten eben dies symbolisiert. Doch das ist nicht alles. Vom Startgeld der Läufer geht ein Teil als Spende für eine karitative Einrichtung. Na klar, zwölf Euro. Da passt es fast schon perfekt, dass beim sechsten Anlauf – der halben zwölf– die Gesamtspendensumme von 12000 Euro erreicht wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.