1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Singoldschützen sichern sich  vorzeitigen Klassenerhalt

Schießen

09.12.2018

Singoldschützen sichern sich  vorzeitigen Klassenerhalt

Der Wehringer Alexander Leuchtle (im Vordergrund, hier im Heimkampf gegen Scheuring) erzielte beim Großaitinger 5:0-Sieg über die HSG Erlangen mit dem herausragenden Ergebnis von 384 Ringen neuen Saisonrekord.
Bild: Manfred Stahl

Singold Großaitingen sichert sich mit einem Kantersieg über die HSG Erlangen den Verbleib in der 2. Bundesliga Süd der Luftpistolenschützen.

Bereits vor dem letzten Wettkampftag im Januar hat die erste Luftpistolenmannschaft der Singoldschützen Großaitingen den angestrebten Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Süd perfekt gemacht. In Obertraubling bei Regensburg kassierten sie am Sonntag zwar zunächst eine vermeidbare 2:3-Niederlage gegen das Team von Auerhahn Steinberg, doch im zweiten und im Grunde entscheidenden Wettkampf gegen die HSG Erlangen war das Team um Alexander Leuchtle dann voll da und gewann ganz überlegen mit 5:0 Zählern.

Mit nun 8:10 Punkten können die Großaitinger dem letzten Wettkampftag am 13. Januar in Hilpoltstein in Mittelfranken ganz beruhigt entgegensehen, denn in Sachen Klassenerhalt kann nun nichts mehr anbrennen. Selbst bei zwei Niederlagen gegen Hilpoltstein und die SSG Dynamit Fürth II kann nichts mehr passieren.

Auerhahn Steinberg – Singold Großaitingen 3:2 Punkte. Im Auftaktwettkampf gegen Steinberg lief es für die Großaitinger nicht nach Wunsch. Die sonstigen Punktegaranten Alexander Leuchtle und Florian Gollinger blieben an den Positionen eins und zwei jeweils etwas unter ihren Möglichkeiten und kassierten in der Folge knappe Niederlagen. Alexander Leuchtle unterlag gegen Stefan Kupillas mit 371:374 und Florian Gollinger zog gegen Roman Schneider mit 368:369 den Kürzeren. Da auch Wilhelm Hämmerle seinem Gegner unterlag (358:362 gegen Timo Kraus), gab es für das Großaitinger Team keine Mannschaftspunkte, obwohl Ralf Wieler und Artur Pfitzner ihre Duelle für sich entschieden. Während Artur Pfitzner beim 357:356 gegen Herbert Hartl etwas Glück hatte, zeigte Ralf Wieler sein ganzes Können und gewann mit 374:370 gegen den starken Konrad Schneider.

Singold Großaitingen – HSG Erlangen 5:0 Punkte. Der Großaitinger Spitzenmann Alexander Leuchtle steigerte sich in dem so wichtigen Wettkampf gegen Erlangen gewaltig und schoss mit 384 Ringen Saisonbestleistung. Mit diesem starken Ergebnis ließ er in einem hochklassigen Duell seinem Gegner Mathias Nolte, der auf 376 Ringe kam, keine Chance. Erneut in toller Form präsentierte sich Ralf Wieler. Mit einem 372:360-Erfolg über Hans-Rainer Wagner holte er den zweiten Punkt für die Großaitinger. Den Sieg vorzeitig unter Dach und Fach brachte dann Artur Pfitzner, der gegen Michael Lehmeier mit 358:356 die Oberhand behielt. Beim Stande von 3:0 ging es in den beiden Duellen an den Positionen zwei und vier ins Stechen. Auch hier hatten die Großaitinger dann die Nase vorne. Florian Gollinger gewann gegen Martin Bäuml nach einem 371:371 mit 10:9, Wilhelm Hämmerle setzte sich gegen Claudia Schardt nach einem 365:365 schließlich mit 10:8 durch.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2590%20(2).tif
Geburtstag

Auch mit 80 hält er den Taktstock weiter fest in der Hand

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen