Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle

Ski alpin

06.02.2018

Spannendes Kopf-an Kopf-Rennen

Maja Dieterich belegte beim Skirennen in Unterjoch bei den Mädchen U10 den ersten Platz aufgrund ihrer hervorragenden Fahrt.
2 Bilder
Maja Dieterich belegte beim Skirennen in Unterjoch bei den Mädchen U10 den ersten Platz aufgrund ihrer hervorragenden Fahrt.

Sieben Podestplätze für die Königsbrunner Rennläufer

Nach drei Rennen zum mittelschwäbischen Skipokals hat der SC-Königsbrunn sich bis auf zehn Punkte an die Fersen der DJK Leitershofen geheftet. Im letzten Rennen in Unterjoch gelang den Königsbrunner Rennläufern mit fünf ersten, einem zweiten und einem dritten Stockerlplatz das bisher beste Gesamtergebnis, sodass die Mannschaft 125 Punkte für sich verbuchen konnte.

Optimale Bedingungen

Die Schneebedingungen für das Rennen an den Spieserliften in Unterjoch waren mit griffiger Neuschneeauflage und hartem Untergrund optimal. Bernhard Vogg vom ausrichtenden SC Königsbrunn hatte einen flüssigen, aber anspruchsvollen Kurs mit 22 Toren und 19 Richtungsänderungen gesteckt.

Bei den Bambini U6 weiblich belegte Antonia Besler vom SWV Fischach den 1. Platz.

Die weiteren vier Jahrgänge U8, U10, U12 und U14 wurden von der starken Mädchentruppe des SC-Königsbrunns dominiert. U8: 1. Philina Schneider, U10: 1. Maja Dieterich, 3. Amelie Markgraf, U12: 1. Amelie Vogg, U14: 1. Angelina Markgraf.

Nils Kreisel vom SC Königsbrunn belegte den 7. Platz in seiner Klasse U8. Bei den Kindern U12 wurde der Königsbrunner Rennläufer Fabian Kuchenbaur Erster. In der U14 kamen die Königsbrunner Jakob Maurer und Maximilian Müller auf die Plätze sechs und elf.

Florian Schröter, der schon seit einem Jahr keine Rennen mehr gefahren war, schob sich als letzter Fahrer auf einen beachtlichen 2. Platz vor.

Noch zwei Rennen stehen jetzt aus

Zwei Rennen der Serie, das sind ein Slalom und ein Riesenslalom, stehen in den nächsten Wochen noch aus. Der Gesamtsieg ist noch nicht entschieden. Die Königsbrunner Skirennläufer sind bestens vorbereitet. (pr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren