1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. TSV Bobingen holt den ersten Auswärtssieg

Handball

25.11.2019

TSV Bobingen holt den ersten Auswärtssieg

Trainer Mario Stadlmair hatte seine Mannschaft gut auf das Spiel in Niederaunau eingestimmt, musste aber trotzdem mit Problemen kämpfen.
Bild: Radloff

Das dezimierte Team des TSV Bobingen siegte mit 30:25 gegen Niederraunau. Wie die Partie lief.

Bobingen Es ist vollbracht: Der TSV Bobingen konnte seinen ersten Auswärtssieg der Saison einfahren. Nach einem harten Kampf endete das Spiel in Niederraunau 30:25.

Schon vor zu Beginn gab es viele Sorgen für Trainer Mario Stadlmair. Der Kader musste aufgrund einer Krankheitswelle sehr dezimiert in das Spiel gehen. Trotzdem kamen die Bobinger gut rein in die Partie und konnten sich immer wieder absetzen. Im Angriff zeigten sie einen vorzeigbaren Handball und verwandelten Wurf um Wurf.

Große Lücken in der Bobinger Abwehr

Dafür zeigte die Abwehr große Lücken. Die jungen, gut ausgebildeten Raunauer konnten individuell sich sehr gut durchsetzen und blieben immer an der Bobingern dran. Mit einem 15:12-Vorsprung ging der TSV in die Kabine.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Halbzeit zwei zeigte sich das gleiche Bild. Bobingen bot im Angriff eine solide Leistung, fand aber in der Abwehr keinen Zugriff auf die Gastgeber. Mitte der zweiten Hälfte wurde es noch einmal kritisch.

Bobingens Spielmacher Jonas Stadlmair fiel aufgrund einer Verletzung aus. Doch die Mannschaft zeigte Moral, kompensierte auch diesen Rückfall und verteilte die Verantwortung auf mehrere Schultern. Auch Stadlmair brachte sich weiterhin ein, als er trotz Verletzung drei sehr wichtige Siebenmeter im Gehäuse der Gastgeber versenkte. Am Ende konnten die Singoldstädter einen Fünf-Tore-Vorsprung erspielen und durch eine kämpferische Leistung diesen auch bis zum Ende verteidigen. Erfreuliche war das Comeback von Simon Hafner, der auch sich gleich mit zwei Treffern in die Torschützenliste eintrug. „Es war heute keine Glanzleistung. Aber die Jungs haben gekämpft. Damit kann man zufrieden sein. Sieg ist Sieg,“ so Trainer Mario Stadlmair. (SZ)

TSV Bobingen: Lenz, Fischer (Tor); Pillmayr (6/3), Vogt (4), Müller T. (4), Pfeffer (4), Stadlmair J. (3/3), Müller M. (4), Hafner (2), Huber (2), Kraus (2)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren