Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich

26.01.2015

Torflut bei den Handballern

Die Schwabmünchner Frauen (gelbe Trikots) besiegten Friedberg mit 19:13 und bleiben in der Bezirksliga Ost ungeschlagen.
Bild: Reinhold Radloff

Schwabmünchen schlägt Friedberg klar mit 41:34

Eine Torflut gab es im Heimspiel der Schwabmünchner Bezirksoberliga-Handballer im Heimspiel gegen den TSV Friedberg III: Nach einem sehr unterhaltsamen Match behielt das Team von Trainer Reinhold Weiher mit 41:34 die Oberhand und verkürzte durch diesen Sieg den Rückstand auf Platz zwei auf drei Punkte.

Schützenhilfe bekamen die Schwabmünchner (21:9 Punkte) von ihrem Nachbarn TSV Bobingen, der dem Tabellenzweiten TV Gundelfingen (24:6) beim 28:28 nach einem bis zum Schluss spannenden Spiel einen Punkt abtrotzte. Mit nun 15:15 Punkten sind die Bobinger Sechster im Klassement und haben fünf Zähler Vorsprung auf den TSV Göggingen II, der den TSV Gersthofen im Kellerduell mit 27:25 besiegte.

Schwabmünchner Frauen bleiben weiter ungeschlagen

Weiter ungeschlagen bleiben in der Bezirksliga Ost die Frauen des TSV Schwabmünchen. Sie besiegten am Samstag den TSV Friedberg mit 19:13 und führen das Klassement zusammen mit dem punktgleichen TSV Haunstetten III, der gegen die TSG Augsburg II mit 18:14 gewann, mit 21:1 Zählern an (ausführliche Berichte folgen). (msta)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren