Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Türkgücü will endlich wieder spielen

Fußball-Bezirksliga

23.10.2020

Türkgücü will endlich wieder spielen

Burak Tok

Nach drei Wochen Pause ist das Königsbrunner Team richtig heiß

Erst mussten die Bezirksliga-Fußballer des SV Türkgücü Königsbrunn wegen eines positiv auf Corona getesteten Spielers in ihren eigenen Reihen zwei Wochen in Quarantäne. Als dies überstanden war und alle Tests zweimal negativ ausfielen, freute sich das Team von Spielertrainer Burak Tok auf das Nachbarderby beim TSV Haunstetten. Doch auch dieses Spiel wurde abgesagt und das hatte nur indirekt etwas mit der Pandemie zu tun.

Weil die Verordnung der Stadt Augsburg auch im Amateursport keine Zuschauer gestattet, bat der Gastgeber TSV Haunstetten um Spielverlegung. Die Türkgücü-Spieler konnten aber wenigstens wieder gemeinsam trainieren. Ob sie aber die gute Form der beiden Auftaktspiele, die mit 5:2 in Stöttwang und 5:1 gegen die Augsburger Viktoria gewonnen wurden, konservieren konnten, wird sich am Sonntag zeigen.

Mit dem FC Thalhofen kommt ein unmittelbarer Konkurrent aus dem Verfolgerfeld des Spitzenreiters SV Cosmos Aystetten ins Hans-Wenninger-Stadion. Etwa sechs Teams können sich zusammen mit Türkgücü noch Hoffnungen auf den zweiten Platz machen, der die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation bedeutet.

Dem FC Thalhofen ist der Neustart nicht besonders gut gelungen. Nach zwei Unentschieden in Babenhausen und beim TSV Haunstetten folgte eine bittere 0:1-Heimniederlage gegen den Tabellennachbarn TV Bad Grönenbach auf eigenem Platz. Am vergangenen Sonntag ließen die Ostallgäuer aber dann mit einem überraschend hohen 5:1-Heimsieg gegen den Tabellenführer Cosmos Aystetten aufhorchen. Trainer Florian Niemeyer hat seine Truppe also wieder aufgeweckt und für das Duell in Königsbrunn gerüstet. Es ist also eine ähnlich spannende Partie wie im Hinspiel zu erwarten, das Thalhofen mit einem Sonntagsschuss kurz vor Schluss mit 1:0 für sich entscheiden konnte.

Der SV Türkgücü Königsbrunn hat mit 40 Punkten nur einen Punkt weniger als der Gegner und ist noch zwei Spiele im Rückstand. Da dürfte dem Spielertrainer Burak Tok die Motivation des Kaders leicht fallen. Bei der Aufstellung hat er nach der langen Pause die Qual der Wahl, da nur Abwehrspieler Damjan Canovic wegen einer Sprunggelenksverletzung länger ausfällt. Die Partie findet am Sonntag um 15 Uhr im Hans-Wenninger-Stadion statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren