1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Vereinsheim in Eigenleistung renoviert

Ehrung

18.01.2020

Vereinsheim in Eigenleistung renoviert

Diese freiwillige Putzkolonne verschönerte das Sportheim in Langerringen (von links): Andreas Kerler, Hans Baumgartner und Adolf Eberhardt. Ludwig Fauß war am Ehrungsabend verhindert. Foto: Hieronymus Schneider

Die SpVgg Langerringen ehrt fleißige Helfer für die Auffrischung der Fassade und den Bau der Flutlichtanlage

Die SpVgg Langerringen veranstaltet zum Anfang eines jeden Jahres einen gemeinsamen Ehrungsabend, zu dem alle Geburtstagsjubilare von 50 Jahren aufwärts mit ihren Ehepartnern eingeladen werden. „Das macht uns und den Jubilaren viel mehr Freude als ein Kurzbesuch am Geburtstag, denn so kommen alle zusammen ins Gespräch und identifizieren sich wieder neu mit dem Verein“, sagen die beiden Vorsitzenden Gallus Ringler und Enno Hörsgen unisono.

Nun fand dieser Ehrungsabend schon zum neunten Male statt und genauso oft wurde er mit Liedern des Männergesangsvereins „Liederkranz“ eingeläutet. Danach wurde ein leckeres Abendessen serviert, welches die Vereinswirtin Uli Strehle mit dem Serviceteam der Fußballabteilung unter der Leitung des früheren Trainers Michael Fischer zubereitete.

An 47 runde Geburtstage des vergangenen Jahres wurde an diesem Abend erinnert. Darunter waren acht Vereinsmitglieder, die ihren 80. Geburtstag feiern konnten. Darüber hinaus wurden vier Männer besonders geehrt, die das Sport- und Musikerheim zum 20-jährigen Jubiläum im Sommer 2019 aufgefrischt haben.

Vereinsheim in Eigenleistung renoviert

Hans Baumgartner, Andreas Kerler, Adolf Eberhardt und Ludwig Fauß verputzten und strichen die durch Witterungseinflüsse ramponierte Westfassade neu und besserten so manche Schäden an den Mauersockeln aus. Die Materialkosten in Höhe von rund 15000 Euro wurden von der Gemeinde übernommen, wofür sich Vorsitzender Gallus Ringler beim Bürgermeister Konrad Dobler bedankte.

Für die Trainingsplätze der Fußballer konnte eine komplette Flutlichtanlage vom Post-Sportverein Augsburg günstig erworben werden. Doch der Aufbau erforderte viele Arbeitsstunden, die von der Fußballabteilung unter der Regie des Jugendleiters Christoph Gudermann mit seinen Arbeitsmaschinen geleistet wurden.

Für die Elektroinstallation erwies sich ein Mann als Glücksfall, der gar nicht in Langerringen wohnt, aber dessen Sohn hier eine Jugendfußballmannschaft betreut. Werner Mayr schaltete sich als Fachmann für Stromleitungsbau immer wieder in die Installation ein und montierte eine übersichtliche und bedienungsfreundliche Schalttafel im Sportheim.

Zum Abschluss des großen Ehrungsabends stellte sich der gesamte Vorstand mit den anwesenden Abteilungsleitern den Jubilaren vor und wünschte ihnen mit einem gemeinsamen Lied „Zum Geburtstag viel Glück“.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren