Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger

05.03.2009

Von besonderer Bedeutung

Noch sieben Spieltage sind in der Landesliga Süd zu absolvieren, aber am Samstagabend steht in der Halle der Leonhard-Wagner-Schule für die Schwabmünchner Handballer der erste große Showdown an. Um 19.30 Uhr wird die Partie gegen die SG Regensburg angepfiffen und in diesem Duell zweier direkter Konkurrenten könnten bereits die Weichen im Kampf um den Klassenerhalt gestellt werden.

Das Mittelfeld bereits weit enteilt und Verfolger Eggenfelden mit vier Punkten Rückstand - vieles deutet auf einen Zweikampf der punktgleichen Teams aus Schwabmünchen und Regensburg um den rettenden Platz zehn hin.

Nachdem am Saisonende bei möglicher Punktgleichheit der direkte Vergleich über die bessere Platzierung entscheidet, kommt der Partie natürlich eine besondere Bedeutung zu. Im Hinspiel unterlagen die Hübenthal-Schützlinge mit 29:31, sodass zuallererst natürlich ein Sieg angestrebt wird, dieser aber dann auch am besten noch mit mindestens drei Toren Differenz ausfallen sollte.

Allerdings verschwendet man daran bei den Blau-Gelben noch keinen Gedanken, denn die letzten teilweise deutlichen Niederlagen haben doch Spuren hinterlassen. Die Liste der Ausfälle hat sich durch die wohl schwerere Schulterverletzung von Dominik Schnorr sowie den Ausstieg des mit seiner sportlichen Situation unzufriedenen Andreas Lange noch einmal verschärft. Somit setzt der verbleibende kleine Kader auf möglichst viele eigene lautstarke Fans, den Heimvorteil und mögliche Kurzeinsätze von Peter Michejew und Andreas Lerch.

Von besonderer Bedeutung

Frauen können befreit aufspielen

Bereits um 13.30 Uhr beginnt in der Frauen-Bezirksoberliga das Spiel zwischen dem TSV Friedberg und dem TSV Schwabmünchen. Die Singoldstädterinnen haben sich mit dem Erfolg über den TSV Haunstetten erst einmal Luft im Abstiegskampf verschafft und können so beim hoch favorisierten Tabellenzweiten befreit aufspielen. Wenn die Weiher-Schützlinge an die wirklich gute Leistung aus dem jüngsten Spiel anknüpfen können, ist bei optimalem Verlauf vielleicht sogar eine Überraschung im Bereich des Möglichen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren