Fußball

03.02.2013

Vorbereitungstief

Guido Kandziora
Bild: Bild: Reinhold Radloff

Kandziora-Truppe kassiert gleich zwei Niederlagen auf Kunstrasen

FCA-Nachwuchs kann begeisern

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Besonders vom Nachwuchs der Fuggerstädter zeigte sich Kandziora begeistert: „Da leistet der Trainer Fred Klaus wirklich tolle Arbeit. Vor allem unsere jungen Spieler können von dem taktisch sehr guten Fußball dieser Mannschaft eine Menge lernen.“

Ansonsten nimmt der Schwabmünchner A-Lizenzinhaber die Niederlagen seinem Kader nicht krumm: „Es nervt zwar, dass wir sämtliche Gegentore nach dem gleichen Strickmuster, nämlich einfachen Ballverlusten in der Offensive und daraus resultierenden schnellen Kontern, gefangen haben. Aber ich bin froh, dass noch nicht alles rund läuft und wir gesehen haben, dass wir bis zum Punktspielstart noch eine Menge tun müssen.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Den einzigen Treffer in beiden Partien markierte Manuel Müller zum zwischenzeitlichen Ausgleich gegen den FCA.

Ab sofort will Kandziora nun nach den kräfteraubenden Trainingseinheiten die Schwerpunkte auf die spielerischen und taktischen Elemente legen.

Den nächsten Test bestreitet der Bayerligaaufsteiger am Sonntag um 11 Uhr in Gersthofen auf Kunstrasen gegen den TSV Dinkelscherben (Bezirksliga Nord) mit dem Ex-Schwabmünchner Coach Herbert Wiest.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren