1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Wer kann im Derby wieder einen Sieg feiern?

Fußball Kreisliga

05.10.2019

Wer kann im Derby wieder einen Sieg feiern?

Johannes Georgs würde gerne wieder einen Erfolg bejubeln.
Bild: Kruppe

Der TSV Schwabmünchen und der FC Königsbrunn treffen im Kellerduell aufeinander

Zum Abschluss der englischen Woche kommt es zum Duell der zuletzt erfolglosen Süd-Teams TSV Schwabmünchen II und FC Königsbrunn. Die Schwarz-Weißen sind nach dem verlorenen Derby gegen Langerringen und drei weiteren deftigen Niederlagen in den Tabellenkeller abgerutscht. Dort teilen sie sich punktgleich mit dem FC Königsbrunn und der SpVgg Westheim die Plätze elf bis 13. Königsbrunn zeigte sich in den vergangenen Wochen konstant inkonstant, sodass das wahre Leistungsvermögen der Brunnenstädter nur schwer einzuschätzen ist.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Da kommt es im Derby am Sonntag um 16 Uhr darauf an, wer wieder die Kurve nach oben kriegt. Das Spiel findet im Anschluss an das Bayernligaspiel der ersten Mannschaft des TSV Schwabmünchen statt.

Die beiden Kreisliga-Aufsteiger aus dem Süden müssen diesmal etwas weitere Reisen zu Auswärtsspielen auf sich nehmen. Inzwischen macht die SpVgg Lagerlechfeld dem Namensvetter aus Langerringen starke Konkurrenz um die Vormachtstellung im Landkreissüden. Mit dem überraschend deutlichen 4:0 über den TSV Zusmarshausen haben die Lechfeldhasen mit 15 Punkten mit den Langerringern gleichgezogen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die gleiche Punktzahl hat der Bezirksligaabsteiger Kissinger SC. Gegen diesen Gegner wollen die Langerringer auch auswärts bestehen und die Heimniederlage gegen den TSV Täfertingen vergessen lassen.

Die SpVgg Lagerlechfeld will ihren Lauf beim TSV Dinkelscherben fortsetzen. Die als Favorit gehandelten Dinkelscherber, die sich gerade durch ein 4:0 gegen die Schwabmünchner Reserve auf den neunten Platz verbessern konnten, sind derzeit kaum einzuschätzen. An der Spitze hat der FC Horgau einen Vorsprung von drei Punkten, den er im Heimspiel gegen den FC Haunstetten verteidigen will.

Die Spiele des neunten Spieltags am Sonntag:

TSV Dinkelscherben – SpVgg Lagerlechfeld Kissinger SC – SpVgg Langerringen (beide um 15 Uhr), TSV Schwabmünchen – FC Königsbrunn (16 Uhr).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren