Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Fußball, Bezirksliga

28.03.2015

Wer schnappt sich den Sieg

Wer springt heute höher, schnappt sich den Ball und den Sieg? Das ist die große Frage beim immer wieder spannenden Lokalderby zwischen dem TSV Bobingen und dem FC Königsbrunn am Wiesenhang.
Bild: Reinhold Radloff

Die Neuauflage des spannenden Derbys

Das berüchtigte und ewig junge Lokalderby zwischen dem TSV Bobingen und dem FC Königsbrunn steht am heutigen Samstag am Wiesenhang auf dem Programm.

Beide Teams kamen im ersten Spiel nach der Winterpause nicht wie gewollt aus den Startlöchern und können mit den Ergebnissen nicht zufrieden sein. Die Mannschaft von Charly Pecher kam in Fellheim nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus, und Königsbrunn verlor sogar zu Hause gegen den Tabellenvorletzten aus Wildpoldsried. Nun gilt es für beide Teams, den ersten Dreier nach der Winterpause einzufahren. Da viele Mannschaften im oberen Drittel unentschieden spielten, konnte Bobingen den vierten Tabellenplatz weiterhin verteidigen. „Wir sind heiß auf das Spiel, zumal fast alle Mann an Bord sind. Lediglich die zwei Urlauber Sinan Özpinar und Jan Bochinger stehen nicht zur Verfügung. Wir freuen uns auf das erste Heimspiel nach fast vier Monaten.“, so Charly Pecher mit Blick auf das anstehende Derby. Das Hinspiel konnte Bobingen knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Doch was heißt das schon bei einem Lokalderby.

Andererseits: Rein tabellarisch gesehen hat der TSV Bobingen als Vierter gegen den FC Königsbrunn als Zwölfter sicherlich die besseren Karten. Bobingen kann also locker aufspielen. Königsbrunn dagegen muss unbedingt punkten, denn der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt nur vier Punkte. „Die Niederlage gegen Wildpoldsried war sehr enttäuschend. Aber ich denke, die Mannschaft hat sie gut weggesteckt. Die Stimmung im Training war gut und die Freude auf das Derby ist da“, so Königsbrunns neuer Trainer Robert Hellhammer. Er hofft darauf, dass seine Mannschaft so aggressiv wie in der Vorbereitung und auf Angriff spielen wird. „Das ist meine Vorgabe. Auch wenn Bobingen leicht favorisiert ist, ich glaube an einen knappen 2:1-Sieg für mein Team.“ (rr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren