TSV Bobingen

01.12.2017

Zauberkunst beim Lebkuchenfest

Copy%20of%20DSC_2935.tif
2 Bilder
Stolz ist Reinhard Hofner auf seine Truppe, die bei ihm in diesem Jahr das Sportabzeichen abgelegt hat. Doch sein Ziel hat er deswegen noch nicht erreicht.

Bei der Abschlussfeier der Leichtathleten werden auch die Sportabzeichen vergeben

Es rührt sich was in der Leichtathletik-Abteilung des TSV Bobingen, seit es eine neue Chefin gibt. Das stellten die Eltern der Kinder und die Athleten selbst beim Lebkuchenfest und bei der Übergabe der Sportabzeichen im Vorraum der Realschulsporthalle fest, auch wenn es nicht nur positive Veränderungen gab.

Ivonne Ammann ist seit Juli die neue Leiterin der Leichtathletik-Abteilung des TSV Bobingen und damit die Nachfolgerin von Anja Müller. Sie hat schon so manche Verbesserung herbeigeführt, musste aber auch immer wieder Rückschläge hinnehmen, zum Beispiel bei den Übungsleitern. Denn es gab immer wieder Abgänge. Sie konnten aber auch immer wieder relativ schnell ersetzt werden, sodass derzeit ein ausreichender Stamm an Trainern mit und ohne Lizenz zur Verfügung steht. Ivonne Ammann lobte beim Lebkuchenfest ihre Übungsleiter und Helfer für ihre Zuverlässigkeit und ihr Engagement. „Außerdem bringen sie den Kindern viel Spaß. Der darf im Sport nie fehlen.“ Sie zeigte in ihrem Rückblick auf, was im vergangenen Jahr in der Halle und draußen alles an Arbeit geleistet wurde und lobte die erbrachten sportlichen und gesellschaftlichen Leistungen, auch bei Wettkämpfen. Für das kommende Jahr stellte sie mehr Wettkämpfe in Aussicht und hoffte, noch mehr Erwachsene ins Training zu bekommen, auch im Athletiktraining am Dienstag ab 18.30 Uhr.

„Ich freue mich sehr darauf, wenn im Sommer das Sportheim fertig ist. Das bringt unsere Abteilung sicherlich ein gutes Stück weiter“, so Ammann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Verbesserte Rahmenbedingungen

Diesen Gedanken griff TSV-Vorsitzender Klaus Förster in seiner kleinen Ansprache auf und sprach von verbesserten Rahmenbedingungen, vor allem auch für die Leichtathleten. Er zeigte sich von den Leistungen in der Abteilung angetan und versprach, 2018 selbst das Sportabzeichen zu absolvieren. Dieses Stichwort leitete wieder zum nächsten Punkt des Abends weiter: die Übergabe der Abzeichen durch Reinhard Hofner. Er war zuvor von Ammann für die unglaubliche Zahl von 1000 Wettkämpfen gewürdigt worden, darunter fast 50 Marathons und einige Weltmeisterschaften.

„Eigentlich wollte ich 100 Abzeichen erreichen, schaffte aber nur 76. So bleibt dieses Ziel für 2018 stehen. Wir sind also auf der Suche nach Sportlern, die ins Sportabzeichentraining kommen wollen, gerne auch ganze Familien.“

Vor dem geselligen Teil durften die über 100 Besucher des Lebkuchenfests noch eine große Überraschung erleben: Phil Rice zauberte für die kleinen und großen Sportler und sorgte für viel Staunen und Fröhlichkeit.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gruppenbild%20v.l.%20Aylin%20Albayrak%2c%20Sarah%20B%c3%bcttner%2c%20Jana%20Heiss%2c%20Anton%20Erward%20und%20Cornelia%20Hauth.tif
Taekwondo

Zahlreiche Plätze auf dem Stockerl

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden