Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

Eishockey

26.02.2015

Zufrieden und enttäuscht

2 Bilder

Der EHC Königsbrunn setzt überraschend die Neuwahlen ab

 Nicht einmal eine Stunde dauerte die Jahreshauptversammlung des Eishockey-Clubs (EHC) Königsbrunn, da der wichtigste Tagesordnungspunkt gestrichen wurde. Doch dann folgte eine lange Diskussionsrunde, die so manches Problem zutage förderte.

„Wir haben unser Saisonziel erreicht“, erklärte der Vorsitzende des ESV Königsbrunn, Gerhard Harlos. Er meinte damit den Klassenerhalt in der Landesliga mit Platz neun, fügte aber hinzu: „Wir begannen gut und ließen dann stark nach. Das war enttäuschend. Zwei bis vier Plätze besser wären möglich gewesen. Die Mannschaft verdient aber trotzdem Lob.“ Ohne genauer darauf einzugehen, sprach er von Problemen mit der BVE und von Spannungen und einem Vorfall mit dem EV Königsbrunn, für den er sich entschuldigte.

Enttäuschendes Zuschauerinteresse

Zu den Finanzen erklärte Harlos, dass ein vorläufiger Überschuss von rund 6000 Euro erzielt worden sei. Enttäuschend seien für ihn die Zuschauereinnahmen von rund 6000 Euro sowie die offenen Mitgliedsbeiträge von 2275 Euro.

Lob für die Ehrenamtlichen im Verein und deren Engagement hatte der Sportreferent der Stadt Königsbrunn, Maximilian Wellner. Er sprach außerdem die Hoffnung aus, dass bis zum Beginn der neuen Saison die Baumaßnahmen am Stadion, unter anderem an den Kabinen, abgeschlossen sind. Schnell und ohne Diskussion wurde der Tagesordnungspunkt Umstellung des Geschäftsjahrs auf 1. Januar bis 31. Dezember beschlossen. Dass der Tagesordnungspunkt Neuwahlen abgesetzt wurde, erklärte Harlos damit, dass die Vorstandschaft erhalten bliebe und auf zwei Jahre gewählt worden sei, die noch nicht abgelaufen seien. Dann kam der Punkt Verschiedenes, bei dem Eishockey-Urgestein Willi Bertele das Wort ergriff. Und es entbrannte eine lebhafte Diskussion um wichtige Themen (siehe eigener Bericht).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren