Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

Fußball, Bezirksoberliga

01.08.2011

Zum Auftakt ein Remis

Bobingen erkämpft sich beim FC Memmingen II einen Punkt

Memmingen Mit einem 1:1 beim FC Memmingen II ist der TSV Bobingen in der Bezirksoberliga in die Saison gestartet. Zwei unterschiedliche Halbzeiten bekamen dabei die Zuschauer in der Memminger Arena zu sehen. Im ersten Durchgang zeigte sich der TSV Bobingen von seiner besten Seite, konnte die optische Überlegenheit jedoch nicht in eine Führung ummünzen. Nach dem Seitenwechsel kaufte die junge Memminger Mannschaft den Gästen den Schneid ab, scheiterten aber immer wieder am überragenden Schlussmann Patrick Hiljanen.

Der Trainer ist mit der Punkteteilung zufrieden

„Nach dem Spielverlauf bin ich mit dem Punkt zufrieden. Wir konnten am Ende das extrem hohe Tempo einfach nicht mehr halten“, kommentierte Josef Lindner die Punkteteilung.

Zum Auftakt ein Remis

Bobingen verschlief die Anfangsphase des Saisonauftaktes und musste nach einem kapitalen Abwehrfehler den frühen Gegentreffer durch Lotter hinnehmen (7.). Dies war die sogleich einzig nennenswerte Offensivaktion der Hausherren, denn ab diesem Zeitpunkt übernahm der TSV das Zepter und wirbelte nur so über das Feld. Der Gegner wurde früh unter Druck gesetzt und die eigenen Angriffskombinationen liefen bis auf den Torabschluss nahezu perfekt. Marco Di Santo und Eduard Stober scheiterten dabei jeweils am Torhüter. Durch eine Standardsituation fiel der längst überfällige Ausgleich durch Neuzugang Alexander Lindner, der nach einem der gefürchteten Britsch-Freistöße am höchsten sprang und zum 1:1 einköpfte. Roland Fox hatte noch vor der Halbzeit die Führung auf dem Kopf, doch seine artistische Flugeinlage aus kürzester Distanz war nicht von Erfolg gekrönt.

So überlegen der TSV im ersten Spielabschnitt war, so sehr waren sie nach dem Pausentee in der Defensive gefordert. Das extrem hohe Tempo forderte langsam seinen Tribut und die Hausherren bekamen Oberwasser.

Bobingens neuer Torhüter Patrick Hiljanen war vermehrt im Blickpunkt des Geschehens und verhinderte mit starken Paraden einen weiteren Gegentreffer. Mit Leidenschaft, mannschaftlicher Geschlossenheit und einer Portion Glück brachte der TSV das Unentschieden über die Zeit und kann mit der gezeigten Leistung insgesamt sehr zufrieden sein.

Das Spiel im Stenogramm:

FC Memmingen II Kögel (Tor); Glas, Stützle (78. Böck), Heger, Berchtold, Bayer, Buchmann (53. Beck), Rabus, Lotter, Saitner, Özer (81. Hoschka).

TSV Bobingen Hiljanen (Tor); Jeschek, Deschler, M. Di Santo, Lindner, F. Britsch, Özpinar, Kacar (75. K. Britsch), Stober (79. Heermeier), Fox, Hajdarevic.

Tore 1:0 Lotter (7.), 1:1 Lindner (31.).

Zuschauer 150.

Schiedsrichter Andreas Hummel (Betzigau).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren