Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau

10.11.2017

Zweimal gegen Königsbrunn

Diese Pose wäre den Schwabmünchner Volleyballern nach ihrem Heimspieltag am liebsten.
Bild: Reinhold Radloff

Volleyballer mit großem Heimspieltag

Den ersten großen Heimspieltag der Saison haben die Menkinger Volleyballer am Samstag ab 14.30 Uhr in den Hallen der Leonhard-Wagner-Schulen.

Die erste Mannschaft der Herren trifft in der Bezirksliga im ersten Spiel auf die zweite Mannschaft des TSV Königsbrunn. Zweiter Tagesgegner ist der TSV Weißenhorn. Nachdem das Team von Spielertrainer Filip Hiemer mit komplettem Kader antreten kann – außer Stephan Berger –, soll die volle Ausbeute von sechs Punkten eingefahren werden. An den beiden ersten Spieltagen gab es für seine Jungs jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Vor voller Haupttribüne sollen nun beiden Partien gewonnen werden, um in der Tabelle aus dem Mittelfeld nach vorne zu rutschen.

Derzeit auf Rang drei der Bezirksliga liegt Menkingens erstes Damenteam. Auch das bestreitet sein erstes Heimspiel gegen Königsbrunn. Und die Damen gehen hoch motiviert in ihren Spieltag. Nach sehr guten Trainingseinheiten und starken Leistungen an den vergangnen Spieltagen möchte die Mannschaft den Gegner durch schnelles Spiel unter Druck setzen und alles geben, um gegen den Lokalrivalen zu punkten. Auch gegen Markt Offingen will das Menkinger Aufsteigerteam konzentriert zur Sache gehen. Gute Aufschläge und Durchschlagskraft im Angriff sollen zum Sieg führen und den Abstand zur Tabellenspitze verringern.

Als dritte Schwabmünchner Mannschaft greift die dritte Herrenmannschaft ins Spielgeschehen der Kreisliga ein. Zur Saisoneröffnung erwartet das Nachwuchsteam den SV Mering und den SV Nesselwang.

Einen Auswärtsspieltag absolviert Menkingens zweite Männermannschaft. Das Team um Kapitän Stefan Ritschel möchte beim TSV Friedberg sowohl gegen den Gastgeber als auch gegen die renommierten Dillinger Punkte einfahren, um sich etwas von den Relegationsplätzen zu entfernen und ins Tabellenmittelfeld zu schieben. (pr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren