Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Türkei stimmt als letztes Mitgliedsland für Nato-Beitritt Finnlands
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Lokalsport
  4. Landkreis: Der FC beherrscht den TSV im Königsbrunner Derby

Landkreis
07.11.2022

Der FC beherrscht den TSV im Königsbrunner Derby

FCK-Torjäger Manuel Salzmann (rotes Trikot) war von den TSV-Verteidigern nur schwer zu stoppen. Hier versuchen esFCK-Torjäger Manuel Salzmann (rotes Trikot) war von den TSV-Verteidigern nur schwer zu stoppen. Hier versuchen es
Foto: Hieronymus Schneider

Tabellenführer Langerringen stolpert beim Neuling SV Ottmarshausen und der ASV Hiltenfingen kann wieder siegen.

Im Königsbrunner Derby setzte sich der favorisierte FC klar gegen den TSV durch und rückte damit auf den zweiten Tabellenplatz vor und der Spitze etwas näher. Denn die SpVgg Langerringen verlor nach der gewonnenen Herbstmeisterschaft überraschend beim SV Ottmarshausen und das Spiel um Platz zwei zwischen dem TSV Zusmarshausen und der SpVgg Lagerlechfeld endete torlos. Am Tabellenende konnte der ASV Hiltenfingen mit seinem ersten Sieg nach acht Niederlagen zwar den Relegationsplatz 13 nicht verlassen, aber vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz herausholen. Damit hat der ASV nach Punkten auf den Derbyverlierer TSV Königsbrunn aufgeschlossen.

  • TSV Königsbrunn – FC Königsbrunn 1:3 (0:1) - Das Königsbrunner Derby ging am Ende klar verdient an den FC. Das Gästeteam hatte die ersten Strafraumszenen, aber Manuel Salzmann stand bei seinem Tor im Abseits. Nur allmählich kam auch der TSV zu Chancen. Einen Lupfer von Marcel Garron fing FC-Keeper Tobias Maliske ab und Alexander Haggenmüller zielte im Nachschuss nach einem Freistoß knapp vorbei. Danach aber brachte der FC wieder Angriffswellen vor das Tor von Daniel Morhart, der einige Flanken und Eckbälle entschärfte. In der 40. Minute zog der FC-Neuzugang Dominic Britsch am rechten Flügel davon, flankte nach innen und da reckte sich Kevin Makowski und verlängerte den Ball hoch in die lange Ecke zum 0:1-Pausenstand. Danach brachte TSV-Spielertrainer Stefan Sailer mit Emre Yeni und Maximilian Schickentanz frische Kräfte, doch das Spielglück war aufseiten des FC. Eine scharfe Flanke von Fabio Ucci fälschte TSV-Verteidiger Robin Tanner zum 0:2 ins eigene Tor ab. In der 64. Minute flankte Kevin Makowski, TSV-Torwart Morhart wehrte ab und da war Manuel Salzmann zur Stelle und staubte zum 0:3 ab. Der TSV gab nicht auf, Stefan Sailer knallte den Ball an die Unterkante der Latte und nach einer Ecke drückte Alexander Haggenmüller den Ball zum 1:3 über die Linie. Doch mehr ließ die aufmerksame FC-Abwehr nicht mehr zu.
  • Tore 0:1 Makowski (40.), 0:2 Eigentor Tanner (50.), 0:3 Salzmann (64.), 1:3 Haggenmüller (81.) - Zuschauer 200 - Schiedsrichter Marvin Tukhi

  • SV Ottmarshausen – SpVgg Langerringen 3:2 (1:1) - Der Spitzenreiter aus Langerringen erlebte wie schon im Hinspiel eine böse Überraschung gegen den Neuling SV Ottmarshausen. Nach der frühen Führung durch Nico Köbler schien alles für die Gäste zu laufen, denn sie schnürten den Gegner in dessen Hälfte ein. Doch die SpVgg versäumte es, weitere Tore nachzulegen. Klare Chancen wurden von Ömer Öztürk, Nico Köbler oder Gero Wurm vergeben und Daniel Richly traf nur die Latte. Zwei Tore erzielten sie dennoch, aber der Linienrichter winkte jedes Mal sehr zweifelhaft abseits. Die Ottmarshauser nutzten den Heimvorteil auf ihrem kleinen Spielfeld clever aus. Sie standen dicht hinten drin und schlugen die Bälle hoch und weit nach vorne. Und da warteten ihre torgefährlichen Stürmer. So gelang Marco Spengler in der 36. Minute der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit war es das gleiche Spiel. Gero Wurm brachte Langerringen erneut mit 2:1 in Führung, aber Lucas Hackl glich mit einem Konter wieder aus. In der hektischen Schlussphase drängte die SpVgg massiv auf den Siegtreffer, biss sich aber meist an der Abwehr fest. Bei ihrem besten Spielzug landete der Ball zum vermeintlichen 3:2 im Netz, doch das Schiedsrichtergespann hatte wieder eine Abseitsstellung gesehen. Nun häuften sich Fouls und Rangeleien, die zu Zeitstrafen für Franz Sielemann bei der Heimelf und Yannick Keiß bei den Gästen führten. In der Nachspielzeit wurde der Spielverlauf vollends auf den Kopf gestellt. Benjamin Keller nahm einen weiten Ball am rechten Flügel auf, umkurvte einen Verteidiger und ließ Torwart Markus Weimeir bei seinem Schuss zum 3:2 keine Chance. Tore 0:1 Köbler (6.), 1:1 Spengler (36.), 1:2 Wurm (61.), 2:2 Hackl (65.), 3:2 Keller (90.+2) - Zuschauer 80 - Schiedsrichter Alexander Maier
  • ASV Hiltenfingen – SpVgg Westheim 2:0 (1:0) - In der ersten halben Stunde sah es noch nicht so aus, als könnten die Hiltenfinger die Trendwende schaffen. Zweimal tauchten die Westheimer alleine vor Torwart Tobias Böhm auf, der einen Rückstand verhinderte. Das 1:0 durch Kapitän Maximilian Geißler in der 39. Minute war wie eine Befreiung für das ASV-Team. Nun kehrte ihre alte Stärke zurück, zumal sie nach langer Zeit wieder in ihrer besten Aufstellung spielten. Westheim kam kaum noch in den Strafraum der Hiltenfinger. Das blieb auch so, als der Schiedsrichter in der 75. Minute Christian Mayer wegen eines Fouls vor dem Strafraum die Rote Karte zeigte. Kurz zuvor gab es bei einem ähnlichen Foul an Maximilian Geißler nur gelb. Trotzdem ließ das Team von Spielertrainer David Bulik nichts mehr anbrennen und machte in der Nachspielzeit mit dem 2:0 durch Robin Kugelmann den Sack zu. Tore 1:0 Maximilian Geißler (39.), 2:0 Robin Kugelmann (90.+3.) - Rot Christian Mayer (Hiltenfingen/75.) - Zuschauer 50 - Schiedsrichter Ewald Lindemeir
  • TSV Zusmarshausen – SpVgg Lagerlechfeld 0:0 – „Das war ein richtiges Spitzenspiel und kein langweiliges 0:0“, sagte Lagerlechfelds Spielertrainer Daniel Raffler. Auf beiden Seiten gab es hochkarätige Chancen. Die besten für Lagerlechfeld vergaben Kevin Heinz und Ralf Pawollek. Auf der anderen Seite verhinderte Torwart Mario Pachera einen Gegentreffer im Herauslaufen gegen einen Zusmarshauser Stürmer. Auch die Zeitstrafen waren mit je einer auf beiden Seiten ausgeglichen, sodass die Punkteteilung am Ende in Ordnung ging. - Zuschauer 100 - Schiedsrichter Abdullah Carman.
  • Die Diskussion ist geschlossen.