Newsticker
Scholz kündigt weitere Entlastungen für Bürger an
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Unwetter in Großaitingen: Anwohner mit Erlebnisberichten

Großaitingen
24.06.2022

"Der Himmel war kohlrabenschwarz": So erlebten Großaitinger das Unwetter

Die Schäden des Unwetters am Montagabend dürften in die Tausende gehen. Am stärksten Betroffen war Großaitingen.
Foto: Maximilian Czysz

Plus Auch am Tag nach dem schweren Unwetter wird auf dem Lechfeld aufgeräumt. Anwohner berichten von einem Sturm, wie sie ihn zuvor noch nicht erlebt haben.

"Der Himmel war kohlrabenschwarz", erinnert sich Marion Höfele an den Augenblick, als das Unheil seinen Lauf nahm. Es war am Montag kurz vor 17 Uhr: Wind setzte ein, der sich mit Regen und Hagel zum Orkan auswuchs. Marion Höfele aus Großaitingen wollte noch die Rollläden an der Westseite ihres Hauses öffnen. Zu spät. Hagelkörner schlugen durch den Kunststoff. Gleichzeitig knallten die ersten Ziegel vom Dach. Bodenfliesen wurden zerschlagen, zentnerschwere Blumenstöcke umgerissen. Innerhalb von Sekunden lagen Berge von Hagel auf der Terrasse. "So etwas habe ich in meinem Leben noch nicht mitgemacht", sagt Marion Höfele. Auch bei ihren Nachbarn wütete das Unwetter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.