Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres befürchtet Ausweitung des Krieges in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Volleyball: Arbeitssieg des FC Kleinaitingen

Volleyball
23.01.2023

Arbeitssieg des FC Kleinaitingen

Die Kleinaitinger Volleyballerinnen taten sich in Regenstauf lange schwer.
Foto: Elmar Knöchel

Ein hartes Stück Arbeit hatten die Kleinaitinger Volleyballerinnen beim Sieg in Regenstauf zu verrichten. Nun ist man wieder Tabellenführer.

Gegen den stark aufspielenden TB/ASV Regenstauf müssen sich die Kleinaitinger Damen strecken, um einen 3:1-Sieg feiern zu können (19:25, 25:20, 25:21, 25:14). 

Nach einer knapp dreistündigen Anreise kamen die Damen des FC Kleinaitingen im ersten Satz nicht richtig in Fahrt. Bereits zur ersten Auszeit beim Stand von 2:6 lag man deutlich zurück und fand auch bis zur Mitte des Satzes nicht richtig ins Spiel (12:19). Die Annahme und Abwehr kamen nicht perfekt zur Zuspielerin Krissi Schaffner, welche ihre Angreifer dadurch nicht so variabel einsetzen konnte, und der Block der Regenstauferinnen hatte leichtes Spiel. So ging der erste Satz folgerichtig mit 19:25 verloren.

"Wir müssen mehr tun! Wir sind im Kopf und auf den Füßen zu langsam und zu durchschaubar im Angriff", sagte Trainer Peter Maiershofer in der Satzpause. Nun startete man besser in den nächsten Durchgang und konnte sich direkt einen Vorsprung herausspielen (13:10) und über den ganzen Satz halten (19:16). Gute Abwehrarbeit von Luisa Nowotny und Libera Brini Buddrus und ein besser stehender Block brachten endlich die notwendige Sicherheit im Spielaufbau. Die eingewechselten Franzi Kexel und Niki Sandru brachten noch einmal frischen Wind auf das Feld und der Satz konnte mit 25:20 gewonnen werden.

Achterbahnfahrt der Kleinaitinger Volleyballerinnen

Satz drei war ein Auf und Ab der Gefühle. Kleinaitingen startete gut (11:6), musste aber den Ausgleich zum 11:11 hinnehmen. So kam es zu einem harten Schlagabtausch am Netz, beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und die teilweise langen Ballwechsel wurden immer anstrengender. Einige strittige Schiedsrichterentscheidungen trugen zur aufgeladenen Stimmung bei. Aber Kleinaitingen behielt die Nerven. Gute Aufschläge von Elke Kexel und eine sichere Abwehr, organisiert von Libera Brini Buddrus, waren der Garant für ein variantenreiches Spiel und man konnte immer wieder über die Außenangreifer Antonia Meyer und Anni Salesch punkten (25:21).

In den letzten Durchgang startete man konzentriert, musste aber gleich einen kleinen Rückstand hinnehmen (4:7). Gut platzierte Aufschläge von Nicki Mayr zum 10:7 und zwei weitere Serien von Anni Salesch (17:10) und Franzi Kexel (25:14) beendeten den Satz schneller als erwartet. So wandern weitere drei Punkte aufs Kleinaitinger Konto und man ist damit wieder Spitzenreiter in der Regionalliga Süd, bevor es bereits am nächsten Wochenende zum Drittplatzierten SGS Erlangen geht.

FC Kleinaitingen: Elke Kexel, Nicki Mayr, Antonia Meyer, Franzi Kexel, Anni Salesch, Niki Sandru, Steffi Kraus, Luisa Nowotny, Krissi Schaffner, Eva Kehrstephan, Sandra Thomalla, Brini Buddrus

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.