1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Bayern-Monitor
  4. Die meisten Bayern wollen Seehofers Rücktritt - CSU-Lager gespalten

Bayern-Monitor

26.10.2018

Die meisten Bayern wollen Seehofers Rücktritt - CSU-Lager gespalten

Die meisten Menschen in Bayern möchten, dass Horst Seehofer als CSU-Chef zurücktritt.
Bild: Lino Mirgeler, dpa (Archiv)

Exklusiv Die Mehrheit der Bayern will den Rücktritt von CSU-Chef Horst Seehofer, das zeigt eine Umfrage für unsere Redaktion. Die CSU-Anhänger sind sich aber uneinig.

In der CSU herrscht nach der Wahlschlappe noch gespannte Ruhe vor der großen Schlacht um den Parteivorsitz. Die Bürger haben sich ihre Meinung schon gebildet. Drei von fünf Bayern (59,1 Prozent) wollen, dass Horst Seehofer als CSU-Chef zurücktritt. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für unsere Redaktion ergeben. Etwa jeder Dritte (34,1 Prozent) ist dagegen der Ansicht, dass Seehofer sein Amt nicht räumen muss.

Frage nach Seehofer-Rücktritt polarisiert CSU

Unter CSU-Anhängern polarisiert diese Frage stark. Die Lager sind etwa gleich groß. Während 45,4 Prozent sagen, dass Seehofer als Parteichef zurücktreten sollte, sind 48,1 Prozent gegen einen Rückzug.

Den größten Rückhalt hat Seehofer unter AfD-Anhängern: Fast zwei Drittel sind gegen einen Rücktritt. Seehofer selbst hatte am Sonntag erstmals angedeutet, sein Amt aufzugeben – wenn ihn seine Partei für den Absturz bei der Landtagswahl allein verantwortlich machen sollte. Noch einmal mache er den „Watschnbaum“ nicht, so Seehofer.

Das Meinungsforschungsinstitut Civey zählt für seine repräsentativen Umfragen nur die Stimmen registrierter und verifizierter Internetnutzer, die Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angegeben haben. Die Stimmen werden nach einem wissenschaftlichen Verfahren gemäß der Zusammensetzung der bayerischen Bevölkerung gewichtet. Für die Frage wurden die Antworten von 3063 Teilnehmern aus Bayern berücksichtigt. Der statistische Fehler liegt bei 2,8 Prozent.

Das ist unser Bayern-Monitor

Wir möchten wissen, wie Bayern tickt. In Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey untersuchen wir in Umfragen, wie die Menschen im Freistaat über bestimmte Themen denken.

Was es mit unserem Bayern-Monitor auf sich hat, warum wir das Ganze machen und wie die Civey-Umfragen funktionieren, erklären wir Ihnen an dieser Stelle. Alle Informationen auf einen Blick finden Sie hier.

Zu den Fragen des Bayern-Monitors gelangen Sie auch hier:

Hinweis zu den Umfragen des Bayern-Monitors: Da wir mit unserem Bayern-Monitor die Stimmung in Bayern langfristig betrachten, laufen unsere Umfragen weiter. Es ist also möglich, dass sich die Umfrageergebnisse zu einem späteren Zeitpunkt von den im Text thematisierten Ergebnissen unterscheiden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.10.2018

Das Wording ist wichtig: Eine Mehrheit der CSU-Anhänger spricht sich dafür aus, dass Horst Seehofer das Amt des CSU-Parteichefs nicht zur Verfügung stellen sollte.

Meine Prognose: Nach der Hessen-Wahl werden Merkel und Nahles ins Zentrum der Kritik rücken. Einiges spricht dafür, dass die Zustimmungswerte für Seehofer dann zunehmen werden - in der Gesamtbevölkerung und bei den CSU-Anhängern.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Horst Seehofer (CSU), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau. Foto: Michael Kappeler/Archiv
Bayern-Monitor

Exklusiv Umfrage: Bayern wollen Seehofer in Rente schicken

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen