Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Bayern-Monitor
  4. Umfrage: Knapp drei Viertel finden, Geimpfte sollten mehr Rechte haben als Ungeimpfte

Umfrage
05.08.2021

Knapp drei Viertel finden, Geimpfte sollten mehr Rechte haben als Ungeimpfte

Wie geht es weiter mit den Rechten für Geimpfte und Ungeimpfte?
Foto: Jörg Carstensen, dpa

Exklusiv Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn zeigen: Ungeimpften drohen im Herbst mehr Einschränkungen als Menschen, die schon geimpft sind. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen fände das richtig.

Impfen soll sich lohnen: Knapp drei von vier Befragten (72,8 Prozent) sprechen sich dafür aus, dass Geimpfte mehr Rechte haben sollten als Ungeimpfte. 22,4 Prozent sehen das anders. Der Rest ist unentschieden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für unsere Redaktion. Demnach fordert mehr als die Hälfte der Befragten sogar "auf jeden Fall" mehr Freiheiten für vollständig Geimpfte im Vergleich zu ungeschützten Personen.

Angesichts steigender Corona-Zahlen und einer drohenden vierten Welle im Herbst hat das Gesundheitsministerium Pläne erarbeitet – mit zum Teil starken Einschränkungen für Ungeimpfte. Ab bestimmten Grenzwerten sollen sie sogar komplett ausgesperrt werden – beispielsweise aus Wirtshäusern, Fitnessstudios oder Hotels. Zudem gibt es Pläne, dass Corona-Tests für Ungeimpfte künftig nicht mehr kostenlos sein werden.

AfD-Wählerinnen und -Wähler für Gleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften

In Bayern ähnelt sich das Stimmungsbild in der Bevölkerung mit dem auf Bundesebene: Rund sieben von zehn Befragten fordern unterschiedliche Rechte für Geimpfte und Ungeimpfte. Etwa jede und jeder Vierte ist anderer Meinung.

Lesen Sie dazu auch


Unterschiede gibt es indes bei den Parteien: Während es knapp zwei Drittel der AfD-Wählerinnen und -Wähler ablehnen, Geimpfte und Ungeimpfte ungleich zu behandeln, sind in den politischen Lagern von Union, SPD und Grünen jeweils mehr als 80 Prozent dafür, Geimpften mehr Rechte zurückzugeben.

Das Meinungsforschungsinstitut Civey zählt für seine repräsentativen Umfragen nur die Stimmen registrierter und verifizierter Internetnutzer, die Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angegeben haben. Die Stimmen werden nach einem wissenschaftlichen Verfahren gemäß der Zusammensetzung der deutschen Bevölkerung gewichtet. Für die Frage "Sind Sie der Meinung, dass gegen das Coronavirus geimpfte Personen mehr Freiheiten erhalten sollten als ungeimpfte Personen?" wurden im Zeitraum vom 27.07. bis 04.08.2021 die Antworten von 5080 Teilnehmern aus Deutschland berücksichtigt. Der statistische Fehler liegt bei 2,5 Prozent.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.08.2021

Ich glaube, dass das Virus vor niemanden halt macht., heißt aber nicht, das wir keine Regeln mehr beachten müssen Ich denke jeder hat die Möglichkeit sich selbst ein Bild zu machen, ob er oder Sie sich Impfen lassen. Ich bin geimpft und fühle mich erleichtert, halte mich aber trotzdem an die weiteren Regeln, vor allem mich und andere zu schützen, das ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Ich vertraue der Wissenschaft und die sagt mir, geimpfte sind nicht mehr so gefährdet wie nicht geimpfte, aber werden auch angesteckt mit einen leichten verlauf und ohne Krankenhausaufenthalt. Mich wundert das verhalten vieler Menschen schon ein wenig. Im Februar konnte es nicht schnell genug gehen geimpft zu werden, wo der Impfstoff noch so knapp war. Heute gibt es genügend, und was machen wir ? Wir schimpfen immer nur egal, wer Verantwortung trägt. Ich denke jeder ist für sich und seine Gesundheit selbst verantwortlich. Man sollte aber auch mal über die Menschen nachdenken, die sich sehr aufopfernd um die Corona kranken kümmern müssen, die hätten auch ein recht auf mehr Familie und Freiheit. Für mich ist es wichtig ein Solidarisches verhalten zu zeigen. Politiker hin oder Her. Ich möchte nicht entscheiden müssen was richtig oder Falsch ist. Aber Wahlkampf ist nicht das richtige Instrument.

Permalink
05.08.2021

Nach aktuellen Forschungsergebnissen übertragen Geimpfte das Virus genauso häufig wie Ungeimpfte (siehe Studie des US amerikanischen Gesundheitsministeriums). Die Impfung schützt nur vor einem schweren Verlauf.

Die Wirksamkeit bei der Lambda Variante (derzeit Südamerika) soll praktisch kaum existieren.

Es gibt daher derzeit keinen Grund, Geimpfte besserzustellen. Wer dies trotz der aktuellen Lage und Erkenntnisse immer noch fordert, der ist von vorgestern. Ist hierzulande aber leider die Mehrheit. Uninformiertheit ist leider weit verbreitet.

Permalink
05.08.2021

Exakt. Und Mehrheit bedeutet ja nicht, daß diese auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft ist. Vermutlich stimmen viele nach "Gefühl".

Permalink
05.08.2021

@ Wolfgang

Korrekt. Die Menschen haben sich u. a. impfen lassen, um Urlaub machen zu können und sonst Einschränkungen zu entgehen. Da passt es jetzt nicht, dass das Virus mit seinen Mutationen sich nicht an die Versprechen der Politik hält. Wer ist jetzt schuld, der gutgläubige Bürger, der ins Blaue hinein versprechende Politiker oder das Virus?

Permalink
05.08.2021

So stimmt das nicht! Geimpfte können sich wohl infizieren, aber die Virenlast ist dann kleiner und kann nur bedingt weitergegeben werden bzw. sehr viel weniger als von ungeimpften. Dann ist der eventuelle Krankheitsverlauf bei geimpften weitaus milder . Eine Weitergabe des Virus von Geimpften zu Geimpften ist in der Regel auch kaum vorhanden. Das ist mal Fakt.
Allerdings wird hier etwas "verkehrt" kommuniziert: mehr Rechte für Geimpfte? Man sollte erst mal wieder die genommenen (Grund-) Rechte einsetzen und dann eventuell die Bedingungen für Impfunwillige etwas beschränken.

Permalink