Startseite
Icon Pfeil nach unten
Specials Redaktion
Icon Pfeil nach unten
Olympia
Icon Pfeil nach unten

Olympische Spiele: Gold für Ersatzmann: Olympia ist für besondere Aktionen gut

Olympische Spiele

Gold für Ersatzmann: Olympia ist für besondere Aktionen gut

Andreas Kornes
    • |
    Caeleb Dressel (links im Bild) teilt sich seine Goldmedaille mit einem Teamkollegen.
    Caeleb Dressel (links im Bild) teilt sich seine Goldmedaille mit einem Teamkollegen. Foto: Michael Kappeler, dpa

    Olympische Spiele sind sehr viel mehr als nur der Kampf um Medaillen. Sie sind die größte Bühne des Sports und dessen Akteure nutzen sie gerne auch für Auftritte abseits des Geschehens. Das können ikonische Symbole für die Geschichtsbücher sein, wie zum Beispiel die erhobenen Fäuste der afroamerikanischen Sprinter Tommie Smith und John Carlos. Während der Siegerehrung zum 200-Meter-Lauf der Olympischen Spiele 1968 in Mexiko-Stadt erhoben sie ihre Faust zum sogenannten Black-Power-Gruß und protestierten damit gegen Rassismus in den USA. Das Bild der Sportler mit erhobenen Fäusten und gesenkten Köpfen ist eines der prägendsten in der olympischen Geschichte.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden