1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Schule
  4. Der richtige Umgang mit Medien bei ZISCH

Medienbildungsprojekt

17.10.2019

Der richtige Umgang mit Medien bei ZISCH

Zum ersten Mal ist der FC Augsburg Partner von ZISCH - dem Medienbildungsprojekt der Augsburger Allgemeinen.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Bei ZISCH und einem P-Seminar der Augsburger Allgemeinen lernen Schüler, wie sie Fake News von inhaltlich wertvollen Nachrichten unterscheiden können.

Schlagzeile auf Schlagzeile – das Smartphone vibriert im Minutentakt. Inzwischen prasseln Nachrichten geradezu auf Kinder und Jugendliche ein. Aber wie sollen sie sich in diesem Dschungel aus Informationen zurechtfinden? Wie sollen sie wissen, was wahr ist und gut recherchiert? Was Fake News und manipuliert?

Mit diesen Fragen setzen sich Schüler bei ZISCH oder „Zeitung in der Schule“ auseinander – dem Medienbildungsprojekt der Augsburger Allgemeinen und ihrer Heimatzeitungen. Seit mehr als 20 Jahren hilft es jungen Menschen, sich in der Medienwelt zu orientieren.

Unterstützt wird ZISCH diesmal vom FC Augsburg: An drei Aktionstagen gibt der Fußballverein teilnehmenden Klassen Einblick in die Bereiche Bewegung, Gesundheit, Ernährung einerseits und Sportjournalismus andererseits. Zudem stellt der Klub einen Sonderpreis für den Kreativwettbewerb: Die Gewinner erhalten eine Stadionführung und dürfen ein Mannschaftstraining beobachten. Die Anmeldung hierfür ist noch möglich.

Der richtige Umgang mit Medien bei ZISCH

ZISCH ist für Grundschulen und Klassen der Mittelstufen konzipiert. Weil Medienkompetenz auch für die gymnasiale Oberstufe wichtig ist, bietet unsere Zeitung außerdem das P-Seminar Zeitungsjournalismus an. Bei diesem Projekt können Teilnehmer ihre eigene Zeitung oder ein Online-Medienprodukt erstellen. Sie dürfen außerdem die Zentrale unserer Zeitung besuchen und mit Journalisten, Blattmachern und Druckern sprechen. Unterrichtsmaterial mit mehreren Lektionen steht der Praxis erklärend zur Seite. Der Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2020/2021 läuft bereits.

Näheres zu beiden Projekten gibt es im Internet unter www.zeitung-fuer-bildung.de.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren