Wer in Augsburg eine Wohnung sucht, kann sich schwertun. Obwohl viel gebaut wird, mangelt es vor allem an günstigem Wohnraum. Unsere Redaktion beleuchtet das Thema eine Woche lang: Wo entstehen neue Wohnungen, wo gibt es noch Baugebiete? Wie entwickelt sich der Trend, was die Größe der Wohnungen anbetrifft? Welche In-Viertel gibt es in der Stadt und wie verändern sich Viertel durch den Zu- oder Wegzug von Bewohnern? Antworten gibt es hier.

Wie viel kostet ein Bauplatz im der Region? Und wie viel ein Reihenhaus? Auf diese Fragen liefert der Immobilienmarktbericht Antworten.
Interaktive Grafiken

Plus Bauen, kaufen, mieten: So viel kostet Wohnen in der Region

Wer ein Baugrundstück kaufen möchte, muss deutlich mehr bezahlen, als noch vor wenigen Jahren. Unser Archivfoto zeigt das Baugebiet südlich der Friedrich-Ebert-Straße in Göggingen.
Augsburg

Grundstückspreise steigen weiter: Wo Bauen in Augsburg noch "günstig" ist

Plus Um 16 Prozent sind die Grundstückspreise in Augsburg in nur zwei Jahren gestiegen - das ist zwar weniger als früher, aber dennoch ein Plus.

Mieten und Immobilienpreise in Augsburg steigen. Kann die öffentliche Hand diese Entwicklung stoppen?
Debatte

Wohnen: Wie lässt sich die Preisspirale in Augsburg stoppen?

Plus Im Frühjahr will die Stadt Überlegungen präsentieren, wie sie im Wohnungsmarkt intervenieren will. Manches hört sich interessant an, doch es könnte Kontroversen geben.

Das Textilviertel mit der ehemaligen Kammgarnspinnerei: Das Bild oben aus dem Jahr 2012 zeigt Brachflächen, die nach dem Abriss von Fabrikhallen entstanden.
Thema der Woche

So verändert der Zuzug die Augsburger Stadtviertel

Plus Der Strukturwandel und die wachsende Einwohnerzahl sorgen in manchen Stadtteilen für Änderungen - positiv wie negativ. Wie Stadt und Bewohner damit umgehen.

Hinter dem Dehner-Gartencenter an der Bgm.-Ackermann-Straße haben die Arbeiten für das Projekt Dehnerpark begonnen. Dort lag früher der Sportplatz des Post SV.
Thema der Woche

Karte: Hier entstehen in Augsburg neue Wohnungen

Plus Pro Jahr werden etwa 1200 Wohnungen fertiggestellt. Mittelfristig dürfte die Zahl steigen, weil nach jahrelangen Planungen einige Projekte ins Laufen kommen.

Entlang der Rosenaustraße entstanden 20er Jahren etliche Wohnungen: Lessinghof (links vorne) und Schuberthof (links hinten) gelten als herausragende Beispiele der „Neuen Sachlichkeit“.
Thema der Woche

An Wohnungen fehlt es in Augsburg nicht zum ersten Mal

Plus Auf starkes Bevölkerungswachstum folgt ein Mangel an Wohnungen: Ein Blick zurück zeigt, dass sich Geschichte wiederholt. Vor 100 Jahren herrschte blanke Not.

Die Immobilienpreise in Augsburg sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.
Thema der Woche

Wohnen in Augsburg wird immer teurer

Plus Die Kaufpreise für Immobilien sind in den vergangenen vier Jahren um etwa 60 Prozent gestiegen. Die Mietsteigerungen sind geringer. Wie geht es weiter?

Das Schwabencenter entstand in den 70er Jahren. So will die Stadt nicht mehr bauen, aber der Trend geht wieder zu mehr Dichte.
Thema der Woche

Warum es in Augsburg immer mehr Mikro-Apartments gibt

Plus Die Zahl der kleinen Wohnungen ist in den vergangenen Jahrzehnten gestiegen. Aktuell sind Mikro-Apartments bei Investoren im Trend. Gleichzeitig wird höher gebaut.

Einfamilienhäuser sind auch in Augsburg begehrt. Für die Suche gilt: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst."
Thema der Woche

Familienvater sucht Haus in Augsburg: "Wer zu spät ist, hat keine Chance"

Plus Ein Mann träumt vom Reihenhaus für sich, seine Frau und die Töchter. Doch die Hoffnung schwindet. Mit der Zeit belastet die Situation die Familie immer mehr.

Das Protokoll einer Wohnungssuche in Augsburg, die zunehmend den Alltag bestimmt.
Thema der Woche

Frau auf Wohnungssuche in Augsburg: "Ein Balkon ist illusorisch"

Plus Besichtigungstermine am Wochenende, ständig Mails checken und online sein: Das Protokoll einer Wohnungssuche in Augsburg, die zunehmend den Alltag bestimmt.

Das Thema Wohnungsmangel bleibt für viele Menschen ein theoretisches Problem, das sie höchstens am Rande betrifft. Eine 49-jährige Diedorferin hat die Auswirkungen am eigenen Leib erfahren.
Thema der Woche

Gutes Einkommen, aber keine Wohnung: Familie auseinandergerissen

Plus Die Mutter übernachtet auf der Couch, die Töchter bei Freunden. Drei Frauen erleben, dass nicht einmal ein ausreichendes Einkommen vor Obdachlosigkeit schützt.