charakter.köpfe

Der ewige Trainer

IMG_1751.JPG
2 Bilder

Werner Miller trainiert Kinder und Jugendliche beim TSV Friedberg. Dabei ist er teilweise achtmal so alt wie seine Trampolin-Schützlinge.

Ans Aufhören denkt der frühere Kunstturner aber noch lange nicht. Denn die Arbeit mit dem Nachwuchs ist sein Lebenselixier.

Im Rentneralter lässt man es ja gerne mal etwas ruhiger angehen. Warum auch nicht, nach einem langen Arbeitsleben hat man sich das Mehr an Zeit und Ruhe redlich verdient. Für Werner Miller stand dies vor 20 Jahren gar nicht zur Debatte. Gerade hatte er sich in den Ruhestand verabschiedet, da widmete er sich schon einer neuen Aufgabe. Bei den Turnern des TSV Friedberg rief er gemeinsam mit Marion Koss, ehemalige deutsche Meisterin, die Sparte Trampolin ins Leben.

Auch heute noch steht der frühere Kunstturner als Übungsleiter in der Halle. Zweimal in der Woche fördert er junge Talente. Mit mittlerweile bald 82 Jahren ist er der älteste Trainer im Verein – doch ans Aufhören denkt er längst noch nicht. „Warum auch? Die Arbeit mit den jungen Sportlern ist mein Lebenselixier“, sagt Miller. „Und ich behaupte, dass ich den Nachwuchs noch motivieren kann.“

Lesen Sie die ganze Geschichte hier.
Oder in der großen Sonderbeilage in Ihrer Tageszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren
Spartathlon-6.jpg
charakter.köpfe

"Man läuft mit dem Kopf"