1. Startseite
  2. Specials
  3. Charakterkoepfe
  4. „Du musst deinen Weg gehen“

09.02.2017

„Du musst deinen Weg gehen“

SCH_fredberry_eva-weizenegger.JPG
8 Bilder

Das neue Zuhause von Brave Eagle liegt in Hofhegnenberg. Schon die Tipis im Garten und ein großes Schild geben einen ersten Hinweis auf die Herkunft des Eigentümers.

Noch während der Besucher nach dem Klingelknopf sucht, wird die Tür geöffnet. Dahinter erwartet die Besucher eine ganz eigene Welt. Holzmöbel, freigelegte Deckenbalken, ein Bisonkopf, die Hörner eines Longhorn-Rindes, Felle, eine Schlangenhaut, indianisch bemalte Tierhäute und ein bullernder Kachelofen vermitteln nicht nur oberflächliches Westernflair. Die liebevoll gestalteten Räume strahlen genau das aus, was Berry, wie der 72-Jährige genannt wird, seinen Gästen vermitteln möchte: Herzenswärme, Geborgenheit und Zeit. Das, was vielen Menschen heute fehlt.

Und sie zeigen noch etwas: Berrys Händchen fürs Kreative. „Eigentlich wäre ich gerne Innenarchitekt geworden, denn ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Räume aussehen könnten“, erzählt er, „aber ich musste die Schule verlassen und habe dann Koch gelernt und auch als Brauer gearbeitet.“ Berry unterstützt seinen deutschen Vater, der bei Frankfurt einen Gasthof führt. Allerdings nicht lange. Er absolviert eine weitere Ausbildung, ist viele Jahre im Vertrieb und als Produktmanager in ganz Bayern unterwegs. Nach dem Konkurs des Arbeitgebers zieht er Mitte der 90er Jahre nach Peiting, betreibt dort ein Lokal.

Lesen Sie die ganze Geschichte.
In der großen Sonderbeilage am 24. Februar in Ihrer Tageszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren
Cheyenne_Beer_Factory__-%c2%aePeter_Holthaus__(50).JPG

Der Indianer Brave Eagle findet in Hofhegnenberg eine neue Heimat