1. Startseite
  2. Specials
  3. Menschen helfen geht gemeinsam besser

Forum Sankt Elisabeth - Ausgabe 8

Anzeige

Menschen helfen geht gemeinsam besser

Herzlich willkommen beim „Forum Sankt Elisabeth“!

Chefarzt Dr. Ralf Krage
Bild: Foto: Ulli Hamm/oH

Liebe Leserin,lieber Leser,

herzlich willkommen beim 8. Forum Sankt Elisabeth!

Damit möchten wir Sie – die Bevölkerung in Neuburg und Umgebung, unsere Patienten und deren Angehörige, unsere Belegschaft, unsere ehemaligen Mitarbeiter und die Freunde unseres christlichen Hauses - an der Kompetenz und Fürsorge teilhaben lassen, die unsere Klinik Sankt Elisabeth von Mensch zu Mensch pflegt. Uns ist es eine Herzensangelegenheit, Ihnen das gute Gefühl zu geben, dass Sie bei uns auf eine moderne und zukunftsfähige medizinische Versorgung bauen können.

PD Dr. Stephan Seeliger, Ärztlicher Direktor
Ulrike Kömpe, Geschäftsführerin

 


„Menschen helfen geht gemeinsam besser“

Dr. Ralf Krage ist neuer Chefarzt der Hauptabteilung für Anästhesie und Intensivmedizin sowie Ärztlicher Leiter der Notaufnahme

Seit 2. September bereichert Dr. Ralf Krage unser Chefarzt-Team. Als Leiter der Hauptabteilung für Anästhesie und Intensivmedizin hat er sich bereits in sehr sympathischer Weise unserer Belegschaft vorgestellt. Sein Einstandsgeschenk, die „Tulpen aus Amsterdam“, werden unsere KJF Klinik Sankt Elisabeth noch mehr aufblühen lassen.

Der gebürtige Niedersachse hat nach seinem Studium seine Facharzt-Ausbildung in Hannover begonnen und am Universitätsklinikum in Düsseldorf abgeschlossen. Anschließend war er dort von 2004 bis 2006 als Oberarzt tätig.

Universitäre Ausbildung

Seit 2007 war Dr. Ralf Krage als Oberarzt am VU University Medical Center in Amsterdam beschäftigt. Er ist Facharzt für Anästhesiologie mit der Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“ und besitzt das Europäische Facharztdiplom (DEAA) von der ESA (European Society for Anesthesiology).

Zu den Schwerpunkten seiner Tätigkeit zählen:

  • Allgemeine Anästhesie (Allgemeinchirurgie, Gynäkologie/Geburtshilfe, Urologie, Neurochirurgie, HNO, plastische Chirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie)
  • OP-Koordination (18 OPs)
  • Akutversorgung von Traumapatienten
  • Ärztliche Weiterbildung (verantwortlich für die gesamte anästhesiologische Weiterbildung mit 60 Weiterbildungsassistenten)
  • über 20 Jahre Erfahrung als Notarzt – u. a. im Rettungshubschrauber in Hannover und Amsterdam
  • Dozent zahlreicher „invited lectures“ auf (inter)nationalen Kongressen

Fachübergreifend setzt sich Dr. Ralf Krage seit vielen Jahren für eine Verbesserung multidisziplinärer und interprofessioneller Zusammenarbeit ein. So hat er als Leiter des Simulationszentrums ADAM in Amsterdam krankenhausweit Teamtrainings organisiert.

Bild: Foto: C. Jacklin, JKF/oH

Außerdem hat sich Dr. Krage als aktives Mitglied in der wissenschaftlichen Gesellschaft „SESAM“ (Society in Europe for Simulation Applied to Medicine) auf europäischer Ebene über sechs Jahre als Präsident, Past-Präsident und Sekretär mit besonderer Verantwortung für Innovation, den medizinischen Fortschritt, Wissenstransfer und praxisorientierten Erfahrungsaustausch eingesetzt.

Das Miteinander zählt

„Nach 22 Jahren an Universitätskliniken habe ich im Rahmen von Leitungsfunktionen viel anstoßen und mitentwickeln können, was den Wissenstransfer akademischer Tätigkeit und die Optimierung von Abläufen in großen medizinischen Einrichtungen betraf.

Für Neuburg habe ich mich ganz bewusst entschieden. Zum einen geht das Leistungsspektrum weit über das übliche Maß eines Grund- und Regelversorgers hinaus. Aber vor allem freue ich mich darauf, hier wieder das leben zu können, warum ich mich für den Beruf des Arztes entschieden habe: Ich möchte Menschen helfen, Schmerzen lindern, ihnen mehr Lebensqualität schenken.

Für mich zählt im Klinikgeschehen ganz stark das vertrauensvolle Miteinander. Die „Kompetenz und Fürsorge von Mensch zu Mensch“, die Sankt Elisabeth auszeichnet, macht es möglich, zum Wohl des Patienten kürzere, direktere Wege ohne Reibungsverluste gehen zu können und diese ganz individuell in einem multidisziplinären Team gestalten zu können.

„Menschen helfen“ beziehe ich aber auch auf die Teammitglieder der Anästhesie und die ganze „Klinikfamilie“. Teamtrainings zeigen, dass man gemeinsam einfach stärker ist, wenn es darum geht, einem verletzten oder erkrankten Menschen zu helfen. Hier zählt nicht der glanzvolle Solo-Auftritt, sondern die geschlossene Mannschaftsleistung.

Wissen umzusetzen ist das Eine. Es so zu kommunizieren, das sich jeder einbringen kann, dass man aus Fehlern gemeinsam lernen kann, weil sie neue Wege ermöglichen und dass sich jeder gesehen fühlt, um das zu zeigen, was er kann und mit seinem ganzen Potenzial aufzublühen: So können wir gemeinsam am meisten erreichen. Dafür setze ich mich mit ganzer Kraft ein.“

 

ERLEBE ELISABETH“ - UNSER PROGRAMM AM TAG DER OFFENEN TÜR AM SAMSTAG, 19. OKTOBER, VON 10 - 16 UHR

Eine junge Frau, die Verantwortung übernimmt: Mit der Idee, ihr Leben den Kranken und Bedürftigen zu widmen, inspirierte die Heilige Elisabeth von Thüringen: Schwestern ihres Ordens siedelten sich 1840 in Neuburg an, um sich ganz der Krankenpflege zu widmen.

Auch unter neuer Trägerschaft trägt dieser Mut zum Leben im christlichen Haus der KJF Klinik Sankt Elisabeth Tag für Tag. „Vergessen wir nicht, dass wir die Menschen froh machen“ - Elisabeths Erbe ist uns Vorbild und Anspruch in der Kompetenz und Fürsorge von Mensch zu Mensch.

„Erlebe Elisabeth“: Lernen Sie unsere Klinik Sankt Elisabeth am Tag der Offenen Tür kennen.
Bild: Foto: C. Jacklin, JKF/oH

„Erlebe Elisabeth“: Lernen Sie unsere Klinik Sankt Elisabeth am Tag der Offenen Tür kennen und machen Sie sich selbst ein Bild.

Vorträge, Infostände und Mitmachangebote von allen medizinischen Fachabteilungen, der Physikalischen Therapie, der Seelsorge und unser großes Spektrum mit dem Motto „Pflege erleben!“, eine Teddybärklinik und viele Ideen für Kinder und Jugendliche gestalten unseren Tag einladend und bunt. In unserem großen Kinderareal können die Kids sich ausprobieren, kreativ und mutig sein oder sich auch auf Schatzsuche begeben. Unser Malwettbewerb „Elisabeth, die traut sich was“ richtet sich an die Kleineren von uns. Wie erleben, sehen Kinder unsere Heilige Elisabeth? Jedes Kind ist eingeladen, sein/ihr Bild der Elisabeth zu malen. Die besten 20 Künstler der von einer Jury prämierten Bilder erhalten jeweils einen Kinogutschein und bekommen 2020 eine eigene Ausstellung in unserem Haus.

Ein Höhepunkt ist die Katastrophenschutzübung in Zusammenarbeit mit dem BRK Kreisverband Neuburg-Schrobenhausen. Auch Interessierte an Einsatzfahrzeugen von Polizei, BRK, Feuerwehr und THW kommen auf ihre Kosten. Ein modernes Krankenhaus ist auf diese wichtige Zusammenarbeit angewiesen, sodass diese an einem solchen Tag nicht fehlen dürfen.

Gesund genießen leicht gemacht – für das leibliche Wohl sorgt unser Küchenchef mit seinem gesamten Team. Wie schon zu den Anfängen vor 179 Jahren gilt auch weiterhin: in Sankt Elisabeth kochen wir noch selber.

Wir freuen uns auf viele Besucher und Gäste, die mit uns gemeinsam „Elisabeth erleben“ wollen. Texte: Alex Fitzek

Das könnte Sie auch interessieren
Impfen rettet Kinderleben - Aber viele Eltern sind verunsichert
Medizin

Ärzte fordern Impf-Pflicht für alle Kinder