1. Startseite
  2. Specials
  3. Zum 25. Mal: Renaissance-Pracht von einst für Bürger von heute

Neuburger Schloßfest

Anzeige

Zum 25. Mal: Renaissance-Pracht von einst für Bürger von heute

Bild: fl

„Jungpfalz Neuburg, vivat hoch!“ – Die alte Fürstenherrlichkeit der Pfalz Neuburg bzw. „Jungen Pfalz“, wird beim „Neuburger Schloßfest“ mit viel Leidenschaft zum Leben erweckt. Es gilt als Deutschlands größtes Renaissancefest.

Vom 28. Juni bis 30. Juni und vom 5. Juli bis 7. Juli schlüpfen tausende Bürger der Donaustadt in ihre prächtigen Renaissancegewänder. Edelleute und Edelfräulein, Ritter, Gaukler, Musikanten, Hofnarren, Steckenreiter, Reigenkinder, Bauern, Gesinde und allerlei Volk sind hier bei den verschiedensten Darbietungen zu bewundern. Heuer feiern die Neuburger und ihre Gäste das Schloßfest bereits zum 25. Mal.

Bild: fl

Steckenreitertanz

Das Herzstück des „Neuburger Schloßfests“ ist der Steckenreitertanz, ein Kindertanzspiel, in dem sich die jungen Prinzen Ottheinrich und Philipp spielerisch bekämpfen. Auch sonst werden vor der historisch-romantischen Kulisse der historischen Altstadt vielfältige Tanz-, Gesangs-, Musik- und Theaterveranstaltungen geboten. Außerdem zeigen Handwerker aus Nah und Fern ihre Kunst auf dem historischen Markt. An zahlreichen Zehrstätten kann man sich für neue Abenteuer stärken. Auch Entspannung ist möglich – zum Beispiel im Badezuber oder im Dampfbad mit Massage der historischen Badestube.

Am 28. Juni um 17 Uhr wird das Renaissancefest mit dem Einzug in die Obere Stadt feierlich eröffnet. Auch das sollte man nicht verpassen: Am Samstag, 6. Juli, untermalt die Musik des Steckenreitertanzes ein fulminantes Feuertheater am Himmel und auf der Donau. Der große historische Festzug am Sonntag, 7. Juli, mit allen teilnehmenden Gruppen sucht seinesgleichen.

Bild: fl

Jubiläumsveranstaltungen

Das 25. Jubiläum wird mit Sonderveranstaltungen gebührend gefeiert:

Das Stadtmuseum Neuburg würdigt das Schloßfest mit der Ausstellung „Vivat hoch 25 – von den Anfängen bis zur Gegenwart“, zu sehen noch bis zum 21. Juli 2019.

Am 4. Juli findet ein großes Konzert im Schlosshof mit den Gruppen Zackenflanke, Perla Orientica und Anima Sana statt.

Bei der Jubiläums-Serenade am 5. Juli haben die Gruppen Liederkranz, Windrose, Madrigalchor, Hofmusik und Hoftänzer ihren Auftritt ebenfalls im Schlosshof.


Hinweis

Nur noch aktiv teilnehmende gemeldete Personen oder Gruppen dürfen Zierwaffen tragen. Zivile Personen bzw. nicht gemeldete Personen erhalten mit Zierwaffen keinen Zutritt ins Festgelände.

Kartenverkauf

Karten für alle kostenpflichtigen Veranstaltungen und für das große Konzert am 4. Juli gibt es voraussichtlich ab dem 11. Juli in der Touristinformation am Ottheinrichplatz in der Oberen Altstadt.

Das könnte Sie auch interessieren
Copy%20of%20IMG_6952(1).tif
Schloßfest

Wie aus einer Idee ein Massenspektakel wurde