1. Startseite
  2. Specials
  3. Unternehmen aus der Region
  4. Die modernste McDonald’s-Stadt im Land

Anzeige

Die modernste McDonald’s-Stadt im Land

Edisonstraße-HighRes_kompr.jpg
6 Bilder
<p>Klares Styling und modernes Ambiente zeichnen die neu gestalteten McDonald’s-Filialen in der Region aus.</p>
Bild: Ralf Wilschewski/oH

Die neun Stores in der Region sind jetzt „Restaurants der Zukunft“

Ein hungriger Gast betritt ein McDonald’s Restaurant. An einem digitalen Terminal gibt er seine Bestellung auf, er wählt sich einen Tisch, nimmt Platz und liest die News an einem Tablet-PC. Wenige Minuten später bringt ihm eine freundliche Service-Kraft seine Bestellung. Dabei ist ein Big Mac, aber mit vier Patties, und ein Cappuccino, der wie in Italien schmeckt. Eine Szene aus der Zukunft? Nein, eine Szene aus der Gegenwart. Aber sie spielt in einem „Restaurant der Zukunft“.

Als erster Franchisenehmer in ganz Deutschland hat Adriaan Hendrikx seine neun McDonald’s Restaurants in Augsburg und Umgebung erfolgreich auf das Konzept „Restaurant der Zukunft“ umgerüstet. Damit ist diese Mc-Donald’s-Stadt die modernste in ganz Deutschland.

Alles wird frisch zubereitet

„Kernpunkt der Neugestaltung sind Digitalisierung und Individualisierung, aber auch Familienfreundlichkeit und Nachhaltigkeit“, betont Adriaan Hendrikx. Da ist beispielsweise das neue Küchensystem „Made for you“. Die Warmhaltetheken gehören der Vergangenheit an, jeder Burger wird nach der Bestellung frisch zubereitet. Flexibilität spielt eine ganz wichtige Rolle im „Restaurant der Zukunft“ mit dem großen M. Neben einer größeren Produktvielfalt haben die Gäste mehr Möglichkeiten zur Individualisierung. „Ob ein Big Mac mit zusätzlichen Patties, den McChicken Classic mit Bacon oder den McRib mit Jalapeños – jetzt gibt es erstmals die Möglichkeit, die Burger individuell zu verfeinern“, erklärt Hendrikx. Bestellen kann man wie gewohnt am klassischen Counter. Oder man geht an einen der digitalen Terminals, um sein Essen und die Getränke zu wählen. Und wenn der Burger fertig ist? Auch da kann man zwischen zwei Möglichkeit wählen. „Entweder man holt seine Bestellung am Ausgabenbereich ab oder – und das ist bei McDonald’s eine Revolution – man nutzt den neuen Tischservice“, sagt der Franchisenehmer. Das geht ganz einfach: Mithilfe eines Bluetooth-Chips wird der Sitzplatz geortet und die frisch zubereiteten Produkte direkt an den Tisch geliefert. Übrigens: Bei all der Digitalisierung werden keine Arbeitsplätze eingespart. Hendrikx: „Im Gegenteil: Wir haben momentan rund 40 Mitarbeiter mehr als vor den Umbauten.“

Digitaler Lifestyle

Der digitale Lifestyle bei McDonald’s zeigt sich auch noch in vielen anderen neuen Details. Es gibt USB-Ladestationen, Tablet-PCs und die „Magic Tables“, bei denen Spiele direkt auf den Tisch projiziert werden. In einigen Filialen wurden sogar „Magic Floors“ installiert, die wie die Tische in Groß funktionieren. Gerade Familien wissen die neuen Angebote der progressiven Burger-Company sehr zu schätzen. So können sie etwa in aller Ruhe an den Terminals ihre Menüs ohne Stress und in aller Ruhe zusammenstellen. Kurzum: Fast Food war gestern. Die Zukunft schmeckt bei McDonald’s schon heute. ansch