Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. 1860 München - SV Meppen live im TV und Stream: 3. Liga am Sonntag, 24. Januar 2021

1860 live

19.01.2021

1860 München - SV Meppen live im TV und Stream: 3. Liga am Sonntag, 24. Januar 2021

TSV 1860 München: Wo die Spiele der Löwen im Live-TV und Stream zu sehen sind, erfahren Sie in diesem Artikel.
Bild: Andreas Gebert, dpa (Archiv)

1860 München - SV Meppen live im TV und Stream: Hier gibt es die Infos zur Übertragung beim Fußball am 24.01.21 in der 3. Liga. Läuft das Spiel auch im Free-TV? Das lesen Sie hier.

In der 3. Liga 2020/21 ist am 24.01.21 das Spiel 1860 München gegen den SV Meppen live im TV und Stream zu sehen. In diesem Artikel gibt es die Infos rund um Termin und Sender.

1860 München vs. SV Meppen: Übertragung am 24.01.21 im Free-TV und Stream?

  • Was?  TSV 1860 München vs. SV Meppen
  • Wann? Sonntag, 24.01.2021
  • Anpfiff: 13.00 Uhr
  • Free-TV/Fernsehen: keine Übertragung
  • Pay-TV: Magenta Sport
  • kostenloser Live-Stream: -
  • kostenpflichtiger Online-Stream: Magenta Sport

1860 - Meppen live im Fernsehen: 3. Liga bei Magenta Sport

Die Begegnungen der 3. Liga können über ein Abo bei Magenta Sport des Telekommunikationsunternehmens Telekom verfolgt werden. Magenta Sport überträgt seit der Saison 2017/18 alle Spiele der 3. Liga live, dienstags und mittwochs findet zudem eine Live-Konferenz zu den laufenden Spielen statt. Im Free-TV der ARD sind die Spiele teilweise zu sehen. Die ARD überträgt über die Dritten Programme mindestens zwei Spiele pro Spieltag - insgesamt 86 Partien. Spiele des TSV 1860 München sind damit immer wieder auch im Bayerischen Rundfunk (BR) zu sehen, allerdings nicht das Match am 18. Januar.

ARD /BR: Im Free-TV der ARD sind auf den dritten Programmen 86 Partien zu sehen. Mindestens zwei Partien pro Spieltag werden übertragen.

Magenta Sport: Die Telekom zeigt alle 380 Spiele der 3. Liga live. Dienstags und mittwochs findet eine Live-Konferenz zu den laufenden Spielen statt.

München 1860 in der 3. Bundesliga

Der TSV München oder auch Turn- und Sportverein 1860 München ist vorwiegend durch seine Fußballabteilung bekannt. Gegründet wurde der Verein zunächst bereits am 15. Juli 1848 in der „Buttleschen Brauerei zum Bayerischen Löwen“, wurde jedoch bereits ein Jahr später, im Jahr 1849 im Zuge politischer Unruhen wieder verboten. Die erneute offizielle Gründung folgte am 17. Mai 1860, weshalb der Verein auch unter dem Namen Sechzig, oder auch Sechzger bekannt ist. Zu Hause ist der Verein im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße in München, das 15.000 Zuschauerplätze fasst.

Die Geschichte des TSV 1860 München ist durchzogen von zahlreichen Höhen und Tiefen. Vor allem in den 60er Jahren konnte der Verein noch vor seinem Erzrivalen, dem FC Bayern München, einige Titel gewinnen. So siegte die Mannschaft nicht nur im DFB-Pokal 1963/1964 und holte die deutsche Fußballmeisterschaft 1966, sondern schaffte es auch 1965 bis ins Finale des Europapokals der Pokalsieger, wo er jedoch seinem Gegner West Ham United unterlag. Zudem kann der Verein in den Jahren 1931 und 1967 auf die Vizemeisterschaft, sowie auf einen Pokalsieg im Jahr 1942 zurückblicken.

Mit dem Abstieg in die 2. Bundesliga im Jahr 2004 nahm der rapide Absturz des Vereins seinen Anfang. Der Verein befand sich über Jahre hinweg in einer wirtschaftlich schwierigen Lage, sodass der TSV im Frühjahr 2017 durch zahlreiche Fehlentscheidungen und Geschäftsführerwechsel in die 3. Liga abstieg. Aufgrund fehlender Drittligalizenz wurde der Verein letztlich bis in die Regionalliga Bayern durchgereicht und musste somit eine Saison in der 4. Liga spielen, bevor er in die 3. Liga aufstieg.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren