Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Sport
  3. 2. Liga: Applaus für den FCI

2. Liga
20.11.2017

Applaus für den FCI

Trainer Stefan Leitl lobt sein Team nach dem vierten Sieg hintereinander. Mittlerweile hat die Mannschaft sogar Kontakt zu den Aufstiegsplätzen hergestellt

Der FC Ingolstadt hat seine Siegesserie fortgesetzt und dadurch Aufsteiger Holstein Kiel die Tabellenführung beschert. Die Ingolstädter besiegten den bisherigen Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf mit 1:0 und feierten den fünften Pflichtspielsieg in Serie. Der neue Tabellenführer Kiel hatte bereits am Samstag 2:2 beim 1. FC Nürnberg gespielt. Ingolstadt dominierte das Spitzenspiel gegen die seit nun schon vier Pflichtpartien sieglosen Düsseldorfer von Beginn an. Alfredo Morales erzielte die verdiente Führung Sekunden vor dem Halbzeitpfiff. Anschließend machten die Gäste zwar mehr Druck, aber nur Jean Zimmer hatte für die Fortuna eine gute Möglichkeit zum Ausgleich. „Meine Mannschaft hat gegen einen sehr, sehr starken Gegner, der uns alles abverlangt hat, eine gute Leistung gezeigt“, resümierte FCI-Trainer Stefan Leitl.

Kiel, dank des besseren Torverhältnisses in der Tabelle vor den punktgleichen Düsseldorfern, wendete in Nürnberg eine drohende Niederlage ab. 0:2 lagen die „Störche“ nach den Gegentoren von Hanno Behrens (54. Minute) und Mikael Ishak (62.) hinten, ehe Aaron Seydel (70.) verkürzte und Alexander Mühling (88.) ausglich. Mitaufsteiger MSV Duisburg gelang beim 3:0 gegen Erzgebirge Aue der erste Heimsieg der Saison. Cauly Oliveira Souza (50./54.) sorgte für die Entscheidung, ehe auch Borys Tashchy (85.) traf.

Der FC St. Pauli verlängerte hingegen seine Negativ-Serie auf nun bereits fünf Partien ohne Dreier: Die Hanseaten kamen gegen Jahn Regensburg nicht über ein 2:2 hinaus. Immerhin gelang es den Hamburgern, die schon nach 24 Minuten 0:2 hinten lagen, sich noch einen Punkt zu erkämpfen.

In Heidenheim sahen die Fans ein Torfestival, bei dem Union Berlin beim 3:4 am Ende leer ausging. „Wir ärgern uns über die Art und Weise, wie wir verloren haben. Von Anfang an hatten wir eine zu hohe Fehlerquote“, schimpfte Union-Trainer Jens Keller. Die Heidenheimer verließen den Relegationsrang und vergrößerte den Vorsprung auf den Tabellen-17. SpVgg Greuther Fürth. Die Fürther spielten 1:1 beim VfL Bochum.

Eintracht Braunschweig kassierte am Freitagabend beim 2:2 bei Arminia Bielefeld erst kurz vor Schluss den Ausgleich. Der SV Sandhausen gewann dank Doppeltorschütze Richard Sukuta-Pasu 2:1 beim SV Darmstadt 98. (dpa)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.