Am Samstag nimmt Alfons Hörmann Abschied vom Deutschen Olympischen Sportbund.
Foto: Ralf Lienert

Allgäu

DOSB-Präsident Hörmann ist ein Machtmensch – aber auch ein Machtopfer?

Nach acht Jahren hört Alfons Hörmann als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes auf. Zuletzt flogen dem Allgäuer die Vorwürfe nur so um die Ohren.

Alfons Hörmann hatte mal ein Faible für Weisheiten. Kaum eine Präsentation, kaum ein Impulsvortrag, kaum eine Rede, die er nicht mit einem Zitat eines Philosophen oder Politikers eröffnete.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Von  Thomas Weiß