1. Startseite
  2. Sport
  3. Aus für Petkovic - Belgisches Finale in Brisbane

08.01.2010

Aus für Petkovic - Belgisches Finale in Brisbane

Aus für Petkovic - Belgisches Finale in Brisbane
Bild: DPA

Brisbane (dpa) - Die deutsche Tennis-Hoffnung Andrea Petkovic hat das belgische Traumfinale beim WTA-Turnier in Brisbane nicht verhindern können. Die 22-Jährige aus Darmstadt verlor gegen die topgesetzte Kim Clijsters mit 4:6, 2:6.

Die US-Open-Siegerin trifft im Endspiel der mit 220 000 Dollar dotierten Veranstaltung auf ihre Landsfrau Justine Henin, die in der Vorschlussrunde gegen die Serbin Ana Ivanovic mit 6:3, 6:2 gewann. Beim Hopman Cup in Perth verloren Sabine Lisicki und Philipp Kohlschreiber auch ihr drittes Gruppenspiel gegen Kasachstan.

In Brisbane krönte die 27-jährige Henin ihr Comeback nach 20-monatiger Pause gleich mit dem Final-Einzug und trifft nun im Kampf um ihren 42. Karrieretitel auf Clijsters. "Es ist etwas ganz Besonderes, gegen Kim zu spielen. Es waren immer gute, enge Spiele", sagte Henin, die im Mai 2008 ihren Rücktritt erklärt hatte. Ein Jahr früher hatte Clijsters mit dem Tennis aufgehört, ehe sie sich als junge Mutter im vergangenen Jahr zum Comeback entschloss. Von 22 Duellen der Belgierinnen hat Clijsters zwölf für sich entschieden.

Mit einer Enttäuschung begann die Saison für den Weltranglisten- Ersten Roger Federer, der wie im Vorjahr das Endspiel beim stark besetzten ATP-Turnier in Doha verpasste. Der Schweizer verlor im Halbfinale 4:6, 4:6 gegen den Russen Nikolai Dawydenko, dem er nach zwölf Siegen in den ersten zwölf Vergleichen zuletzt erstmals im Halbfinale der ATP-WM in London unterlegen war. Der Weltranglisten-Sechste trifft auf den Spanier Rafael Nadal. Die Nummer zwei der Welt besiegte den Serben Viktor Troicki locker 6:1, 6:3.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lisicki und Kohlschreiber blieben auch zum Vorrundenabschluss bei der inoffiziellen Mixed-Weltmeisterschaft in Perth ohne Sieg und verloren 0:2 gegen Kasachstan. Zunächst unterlag die bisher starke Berlinerin gegen Jaroslawa Schwedowa 4:6, 6:7 (3:7). Anschließend zog der Augsburger Kohlschreiber gegen Andrej Golubjew mit 2:6, 2:6 den Kürzeren und reiste damit ohne Erfolg ab. Zuvor gab es für das deutsche Duo 1:2-Niederlagen gegen Russland und Großbritannien.

Das Finale beim Hopman Cup bestreiten Großbritannien und Spanien. Die Briten besiegten im letzten Gruppenspiel Russland mit 2:1 und erreichten erstmals das Endspiel. Den entscheidenden Punkt holten Andy Murray und die erst 15 Jahre alte Laura Robson im Mixed gegen Igor Andrejew und Jelena Dementjewa. Zuvor hatte Murray auch sein drittes Einzel in dieser Woche gewonnen, Robson ihre Partie verloren. Finalgegner Spanien gewann das Turnier bereits 1990 und 2002.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren