Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutschland genehmigt Ausfuhr von 178 Leopard-1-Panzern in die Ukraine
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bauprojekt: Der Sportcampus des Augsburger Post SV nimmt Form an

Bauprojekt
25.08.2017

Der Sportcampus des Augsburger Post SV nimmt Form an

Der Vereinsbau des Post SV Augsburg wächst in die Höhe. Im Oktober ist der Hebauf geplant, Mitte 2018 soll das Gebäude eröffnet werden.
Foto: Ulrich Wagner

Der Post SV stellt sich, während der Neubau wächst, auch personell für die Zukunft auf. Fabian Fietze, der heutige Manager des Golfclubs Augsburg, wird neuer Geschäftsführer.

In großen Schritten geht es beim Post SV Augsburg voran. Nicht nur der Neubau im Pferseer Sheridan-Areal nimmt langsam Form an, auch personell stellt sich der Verein für die Zukunft auf. So konnte als neuer Geschäftsführer für den Sportcampus, dessen Eröffnung Mitte 2018 geplant ist, Fabian Fitze gewonnen werden, der bisherige Manager des Golfclubs Augsburg (GCA).

Der gebürtige Münchner und studierte Diplom-Sportökonom war bereits von 2002 bis 2007 bei der GolfRange Augsburg angestellt, die letzten zwei Jahre in der Funktion als Klubmanager. Im April 2007 wechselte der verheiratete Vater von zwei Kindern zum Golfclub Augsburg nach Burgwalden.

Hier war er für alle Abläufe rund um die Mitgliederverwaltung, die Turniere, die Organisation des Sportbetriebs sowie für das Marketing zuständig. Alles Aufgaben, die den erfahrenen Klubmanager in ähnlicher Weise auch beim Post SV Augsburg erwarten. Der Wechsel bringt den 43-Jährigen zwar nun erstmals zu einem Verein, in dem nicht Golf gespielt wird, der im Anforderungsprofil aber geradezu auf Fabian Fietze zugeschnitten scheint.

„Ich bin Diplom-Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation und der Zusatzqualifikation Marketing, deshalb passt der Post SV mit seinem Fitness- und Gesundheitszentrum perfekt zu meinen beruflichen Schwerpunkten. Außerdem lebe ich mit meiner Familie nur knapp 500 Meter von der Vereinsanlage entfernt. Diese beiden Gründe haben den Ausschlag gegeben. Das ist eine Chance, die ich mir nicht entgehen lassen möchte“, begründet Fabian Fitze seinen Wechsel nach den zehn Jahren im GC Augsburg. Am 1. Januar 2018 wird Fietze seine neue Stelle antreten, bis dahin will er den Golfclub bei der Suche und beim Einlernen eines Nachfolgers aber noch tatkräftig unterstützen.

Fabian Fietze, der heutige Manager des Golfclubs Augsburg, wird neuer Geschäftsführer.
Foto: Michael Hochgemuth

Ab September beschäftigt der Post SV Augsburg auch zwei FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr)-Kräfte, die Leiterin Sarah Ableitner dabei unterstützen werden, die Kindersportschule „KISS“ in Zusammenarbeit mit der Westparkschule weiter aufzubauen und zu organisieren. „KISS“ bietet Kindern zwischen zwei und zwölf Jahren in spielerischer Form eine sportartenunabhängige, auf sie zugeschnittene Bewegungs-Grundausbildung. Im Schuljahr 2017/2018 nutzt „KISS“ dafür die Räume in der Westpark-Schule.

Der Post-SV-Präsident: "Natürlich frage ich mich manchmal, warum ich mir das antue"

Unterdessen geht es zur Freude von Post SV-Präsident Heinz Krötz auch mit dem Neubau im Sheridan-Areal weiter, nachdem die Klagen der Nachbargemeinde Stadtbergen gerichtlich abgewiesen wurden. „Natürlich frage ich mich manchmal, warum ich mir das antue“, so Krötz, „es gibt sicherlich schönere Momente im Leben, als vor Gericht zu stehen und argumentieren zu müssen, dass ein Post SV weder außergewöhnliche Schall- noch Lichtemissionen verursacht. Doch wer soll den bitte in Zukunft für unsere Kinder, Jugendliche und auch Senioren sportlich zuständig sein, wenn nicht wir, vom Ehrenamt?“

Momentan sieht es aber doch so aus, dass der Zeitplan für die neue Heimat der Postsportler eingehalten werden kann. „Wir rechnen damit, dass Ende September der Hochbau fertig und der Bau dicht ist“, sagt Krötz. Nach dem Abschluss des Hochbaus seien bereits weitere zehn Gewerke mit einem Finanzvolumen von rund 3,1 Millionen Euro ausgeschrieben. Auf Fenster, Dämmung und Fassade folgen dann Elektrik und Innenausstattung. Die komplette Fertigstellung und Inbetriebnahme ist derzeit für den Sommer 2018 vorgesehen.

Erleichtert ist Krötz auch, dass sich dank einer Kooperation mit dem Polizei SV Augsburg auch für die vereinseigenen Fußballer bereits eine Lösung gefunden hat. Sie nutzen seit dem Start der Saison den Platz des Vereins in Göggingen und spielen dort die Punktspiele der ersten Mannschaft und der Jugend. Die B-Jugend bleibt weiterhin in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Pfersee.

Lesen Sie auch:

Warum die Klagen gegen den Sport-Campus scheiterten

Viel Lärm um den neuen Sportcampus 

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.