Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bericht: Beim Supercup wohl jeweils 3000 Tickets für Bayern- und Sevilla-Fans

Bericht
27.08.2020

Beim Supercup wohl jeweils 3000 Tickets für Bayern- und Sevilla-Fans

Beim Supercup zwischen dem FC Bayern und Sevilla können wohl auch Fans dabei sein.
Foto: Sina Schuldt, dpa (Archiv)

Wenn der FC Bayern München und der FC Sevilla im September im Supercup aufeinandertreffen, sollen laut einem Bericht auch Fans dabei sein.

Beim Supercup-Spiel zwischen dem Champions-League-Sieger FC Bayern München und dem Europa-League-Gewinner FC Sevilla sollen beide Finalisten nach Kicker-Informationen jeweils 3000 Tickets erhalten. Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte am Dienstag mitgeteilt, dass am 24. September in Budapest mehrere Tausend Fans zugelassen würden. Bis zu 30 Prozent der rund 67.000 Plätze in der Puskás Aréna sollen gefüllt werden, was etwa 20.000 Zuschauer wären.

Der Kicker schreibt mit Verweis auf Planungen der UEFA, dass "sowohl die Münchner als auch die Spanier mit jeweils 3000 Karten" versorgt werden sollen. Triple-Gewinner Bayern wäre damit der erste Bundesligist seit Monaten und dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie, der wieder ein Pflichtspiel vor Zuschauern absolvieren würde.

Fans in Stadien: Fiebermessung, Maskenpflicht und mehr geplant

Mit dem Thema Rückkehr der Fans beschäftigt sich auch die Club-Vereinigung ECA. Dem Kicker liegt nach eigenen Angaben ein 33-seitiges Schreiben von Juve- und ECA-Chef Andrea Agnelli mit detaillierten Empfehlungen für eine Rückkehr von Zuschauern in die Stadien vor. Demnach seien Fiebermessung, Maskenpflicht, zeitlich versetzte Einlassfenster und personalisierte Tickets geplant. (dpa)

Lesen Sie auch: Ende der Geisterspiele? Horst Seehofer will Fans wieder in die Stadien lassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.