Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Boxen: Rückkampf gegen McGregor? Mayweather schürt Spekulationen

Boxen
19.01.2020

Rückkampf gegen McGregor? Mayweather schürt Spekulationen

Im Sommer 2017 vermöbelte Box-Großverdiener Floyd Mayweather (links) den irischen MMA-Star Conor McGregor. Jetzt deutete Mayweather auf Instagram einen möglichen Rückkampf in diesem Jahr an.
Foto: Archivbild

Mit einem Post heizt Box-Rentner Floyd Mayweather Spekulationen um einen Rückkampf gegen MMA-Star Conor McGregor an. Ein zweiter Post verwirrt Fans.

Ein Instagram-Posting von Box-Superstar Floyd Mayweather hat Spekulationen um ein zweites Aufeinandertreffen mit MMA-Star Conor McGregor angeheizt.

Kurz nach dem Comeback-Sieg des Iren nach nur 41 Sekunden am Samstagabend (Ortszeit) gegen Donald Cerrone in Las Vegas, veröffentlichte Mayweather ein Foto von sich und dem UFC-Kämpfer. Darunter stand "Mayweather McGregor 2 2020". UFC-Chef Dana White wollte den Kampf nicht bestätigen, sagte aber: "Floyd ist in unseren Planungen. Wir werden dieses Jahr etwas mit Floyd machen."

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Mayweather war im August 2017 zwei Jahre nach seinem Karriereende für einen Kampf gegen McGregor in den Boxring zurückgekehrt und hatte den Käfigkämpfer in einem einseitigen Duell besiegt. Über einen Rückkampf wurde danach immer wieder spekuliert.

Allerdings veröffentlichte Mayweather etwa eine Stunde nach seinem McGregor-Post ein zweites Foto. Der Inhalt war fast identisch, nur dass an die Stelle McGregors plötzlich der andere Käfig-Superstar Khabib Nurmagomedow getreten war. (dpa)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Lesen Sie auch:

Conor McGregor will Rückkampf gegen Floyd Mayweather

Mayweather löst Spekulationen über Box-Rückkehr aus 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.