Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesliga: BVB-Jungstar Jude Bellingham wird zum "Beer-Lingham"

Bundesliga
13.09.2021

BVB-Jungstar Jude Bellingham wird zum "Beer-Lingham"

Bellingham fing auf dem Rücken von Haaland mit nur einer Hand einen Bierbecher, den ein wütender Bayer-Fan in seine Richtung warf.
Foto: Rolf Vennenbernd, dpa

Der spektakuläre 4:3-Erfolg von Borussia Dortmund bei Bayer Leverkusen begeisterte an diesem Wochenende in der Bundesliga nicht nur mit tollem Fußball, sondern auch mit einer kuriosen Szene.

Dass Jude Bellingham einer der talentiertesten Fußballer in Europa ist, wissen die deutschen Fußball-Fans schon. Dass der mittlerweile 18-Jährige aber auch vielleicht im Baseball eine große Zukunft gehabt hätte, zeigte er beim 4:3-Spektakelsieg der Dortmunder in Leverkusen.

Englisches Boulevard-Blatt tauft Bellingham in "Beer-Lingham" um

In der 77. Minute fing er, als er auf den Schultern von Torschütze Erling Haaland jubelte, einen Bierbecher, den ein wütender Bayer-Fan in seine Richtung warf, mit nur einer Hand. Dann nahm er einen Schluck, spuckte ihn aber sofort wieder aus.

Das englische Boulevard-Blatt Sun taufte ihn dann gleich auch „Beer-Lingham“. Auch auf Twitter reagierte Bellingham nach Spielschluss schlagfertig. „Perfekter Tag für mein erstes Bier. Kein Fan davon“, schrieb er zu einem Post. Der offizielle BVB-Account antwortete darauf: „Wie kann man diesen Kerl nicht lieben?“

Borussia Dortmund zahlt 23 Millionen Euro an Birmingham City

Ins Herz der BVB-Fans hat er sich längst schon gespielt. Im Sommer 2020 hatte ihn der BVB vom Zweitligisten Birmingham City für rund 23 Millionen Euro verpflichtet.

Lesen Sie dazu auch

Seit einem Jahr verzückt Bellingham nun die Dortmunder. Nicht nur sportlich. 33 Bundesligaspiele hat er mit seinen 18 Jahren schon im Dortmunder Mittelfeld absolviert und feierte sein Debüt in der englischen Nationalmannschaft, mit der er auch zur EM durfte.

Auch neben dem Spielfeld sammelt er Pluspunkte. Da gibt er nicht den abgehobenen Jung-Profi, sondern einen erstaunlich reifen Teenager, der in behüteten Familienverhältnissen aufwuchs.

Zur Vertragsunterzeichung kamen Vater Mark, ein Polizeibeamter, Mutter Denis und sein zwei Jahre jüngerer Bruder Jobe mit nach Dortmund. Sein Vater und sein Bruder sind längst wieder in Birmingham, dort soll Jobe in der Akademie des Zweitligisten zum gleichen Talent wie Jude heranreifen. Die Mutter ist mit ihrem älteren Sohn in Dortmund geblieben und betreut, betüddelt und bekocht ihn, wie die Süddeutsche Zeitung schreibt.

FC Liverpool soll 93 Millionen Euro für Bellingham bieten

Doch im Dortmunder Paradies ziehen erste Wölkchen auf. Zwar hat der BVB erst kürzlich den Vertrag mit Belllingham bis 2025 verlängert, allerdings soll der FC Liverpool gewillt sein, den Mittelfeldmann zum Rekordeinkauf zu machen. Der Daily Star nennt eine mögliche Ablösesumme von 93 Millionen Euro.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.