Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesliga: Frankfurt nimmt Kurs auf die Königsklasse

Bundesliga
01.04.2019

Frankfurt nimmt Kurs auf die Königsklasse

Filip Kostic

Der Pokalsieger bleibt 2019 ungeschlagen, Kostic ist gegen den VfB der Matchwinner

Eintracht Frankfurt hat seine Ambitionen auf die erstmalige Champions-League-Teilnahme dank Doppeltorschütze Filip Kostic untermauert und die Abstiegssorgen des VfB Stuttgart weiter vergrößert. Der deutsche Fußball-Pokalsieger schaffte mit einem 3:0 den Sprung auf Tabellenplatz vier.

Für die Schwaben, die nach nur einem Sieg aus den vergangenen zwölf Liga-Spielen weiter auf dem Relegationsplatz 16 stehen, wird die Situation immer brenzliger. Matchwinner für die Eintracht war Kostic, der die ersten beiden Tore in einer selten hochklassigen Partie (45./64. Minute) erzielte. Torjäger Luka Jovic setzte mit seinem 16. Saisontor vor 51500 Zuschauern im ausverkauften Frankfurter Stadion den Schlusspunkt. Für Stuttgart steht damit in der kommenden Woche ein wegweisendes Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg an. Die lange Zeit abgeschlagenen Franken könnten nach dem 3:0 gegen Augsburg mit einem weiteren Dreier im direkten Abstiegsduell bis auf einen Punkt an den VfB heranrücken.

Die 2019 noch immer ungeschlagene Eintracht darf hingegen nicht nur von der Königsklasse träumen, sondern hat nach dem nächsten Sieg bereits sieben Zähler Vorsprung auf Rang sieben. Nach der Niederlage des Tabellen-Rivalen Borussia Mönchengladbach (1:3 bei Fortuna Düsseldorf) setzte Frankfurts Trainer Adi Hütter mit der Aufstellung ein deutliches Zeichen für eine offensive Ausrichtung. Der Österreicher bot erstmals seit Ende Februar wieder das Sturmtrio Sebastien Haller (14 Tore), Jovic und Ante Rebic (8) auf. Das Team von Markus Weinzierl sah lange nicht aus wie ein Abstiegskandidat, sondern beackerte die Eintracht in der ersten halben Stunde auf Augenhöhe.(dpa)

Tore: 1:0 Kostic (45.), 2:0 Kostic (64.), 3:0 Jovic (84.) Zuschauer: 51500 (ausverkauft)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.