Newsticker
Bund plant laut Markus Söder Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesliga: Gegner auf Augenhöhe

Bundesliga
27.10.2018

Gegner auf Augenhöhe

Rani Khedira

Der FCA kann in den nächsten Wochen Weichen für die Saison stellen

Ganz grundsätzlich ist es vollkommen belanglos, wann und gegen wen eine Mannschaft während einer Saison Punkte holt. In der Theorie kann ein Fußball-Bundesligist 21 Spieltage lang jede Begegnung verlieren. Wenn er in der Folge aber 13 Mal als Sieger vom Platz geht, wird er höchstwahrscheinlich dennoch die Klasse halten.

Auf eine derartig nervenaufreibende Schluss-Sequenz einer Saison wollen sich allerdings die wenigsten einlassen. Deshalb steht regelmäßiges Punkten weitaus höher in der Gunst von Spielern und Verantwortlichen. Der FC Augsburg hat in acht Begegnungen neun Punkte gesammelt. Behält er diesen Schnitt bei, so würde dies wohl im Sommer im Ligaverbleib enden.

Nach den ansprechenden Auftritten traut man den Augsburgern gemeinhin in dieser Runde aber mehr als den ausgegebenen Klassenerhalt zu. Noch dazu hat die Mannschaft von Trainer Manuel Baum inzwischen gegen die ersten fünf Mannschaften der Tabelle gespielt. Heißt: Jetzt treffen die Augsburger vorwiegend auf jene Gegner, die in der Tabelle derzeit hinter ihnen stehen.

Den Auftakt bildet das Spiel bei Hannover 96 (Samstag, 15.30 Uhr). Die Niedersachsen sind mäßig in die Runde gestartet und haben bisher lediglich einen Sieg geholt. Augsburgs Trainer Baum betont vor jeder Partie, wie schwierig es allgemein sei, in der Bundesliga Punkte einzufahren. Entsprechend warnt er diesmal vor der Mannschaft von 96-Trainer André Breitenreiter. Baum erklärt: „Wir müssen auf Hannover achtgeben. Wie so oft kommt es am Ende vielleicht auf die individuelle Klasse in engen Phasen an.“ Mittelfeldspieler Rani Khedira hat bereits die nächsten Wochen im Sinn, in denen Weichen gestellt werden können. „Auf uns kommen die Wochen der Wahrheit zu. Jetzt müssen wir unsere Punkte holen“, sagt der 24-Jährige. Nach dem Spiel in Hannover empfängt der FCA den 1. FC Nürnberg in einem schwäbisch-fränkischen Derby und tritt in Hoffenheim an. Am Dienstag (20.45 Uhr) bietet sich zudem zu Hause gegen Mainz 05 Gelegenheit, ins DFB-Pokal-Achtelfinale einzuziehen.

Johannes Graf

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.