Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland will ukrainisches AKW Saporischschja verstaatlichen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesliga: Schalkes Naldo attackiert Ex-Coach Weinzierl: "Klappe halten"

Bundesliga
26.09.2018

Schalkes Naldo attackiert Ex-Coach Weinzierl: "Klappe halten"

Naldo sagte in Richtung Weinzierl: "Er muss selber einen Job finden."
Foto: Rolf Vennenbernd, dpa (Archiv)

Ex-Trainer Markus Weinzierl hat den FC Schalke 04 und vor allem Naldo kritisiert. Der Spieler reagiert deutlich auf die Vorwürfe.

Schalkes Abwehrchef Naldo hat scharfe Kritik an seinem Ex-Trainer Markus Weinzierl geübt. "Ich finde es respektlos, was er gesagt hat", sagte der 36-Jährige am späten Dienstagabend nach der 0:1-Niederlage des FC Schalke 04 beim SC Freiburg. Der Brasilianer reagierte damit auf Aussagen von Weinzierl, der den Schalker Spielstil kritisiert hatte. "Er muss einfach die Klappe halten. Er muss selber einen Job finden", meinte Naldo deutlich.

Weinzierl hatte Naldo öffentlich kritisiert

Weinzierl hatte am Sonntag beim TV-Sender Sky mit Blick auf seinen in der Fußball-Bundesliga noch sieglosen Ex-Club sowie Naldo Zweifel geäußert, "ob es zukunftsträchtig ist, nur defensiv zu denken beziehungsweise das Spiel auf einen 36-Jährigen zuzuschneiden." Er sei geschockt gewesen, als er von Weinzierls Kritik gelesen habe, sagte Naldo. "Ich habe auch einen Namen, und er muss mich nicht einfach als 36-Jährigen bezeichnen", sagte der Brasilianer.

Weinzierl hatte die Schalker in der Saison 2016/17 trainiert und während dieser Zeit auch mit Naldo zusammengearbeitet. "Er muss sich an die eigene Nase fassen und nicht über uns reden. Er muss eine Mannschaft finden und sich nicht über uns Gedanken sagen", sagte Naldo. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.