Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Chelsea-Coach Frank Lampard fordert Geduld mit Kai Havertz

Premier League

14.12.2020

Chelsea-Coach Frank Lampard fordert Geduld mit Kai Havertz

Kai Havertz hat in dieser Saison noch nicht zu seiner Form gefunden.
Bild: Adam Davy/PA Wire/dpa

Chelsea-Trainer Frank Lampard hat seinen Neuzugang Kai Havertz nach der 0:1-Niederlage beim FC Everton in Schutz genommen.

Kai Havertz gilt als großes Talent - dass er bei seinem neuen Verein Chelsea bislang noch nicht zum Zug gekommen ist, ist für seinen Trainer Frank Lampard kein Problem. "Ich würde sagen, wartet ab und gebt einem jungen Spieler Zeit, egal ob es eine Woche, ein Monat, sechs Monate oder ein Jahr ist, und dann sprecht mich noch mal an", sagte Lampard auf der Internetseite des englischen Fußballclubs. "Denn ich weiß, was Kai Havertz für ein Spieler werden wird."

Der 21 Jahre alte Ex-Leverkusener hat in dieser Saison noch nicht zu seiner Form gefunden. In zehn Liga-Spielen erzielte Havertz nur ein Tor - Mitte Oktober beim 3:3 gegen den FC Southampton. Bei der Auswärtsniederlage gegen Everton wurde der deutsche Nationalspieler schon nach 68 Minuten ausgewechselt.

Lampard: Havertz muss sich erst an die Premier League gewöhnen

"Ich habe kein Problem mit Kai", versicherte Lampard. "Heutzutage gibt es Kritik an jedem Spieler von jedem Club, der ein Spiel verliert." Havertz müsse sich erst an die Geschwindigkeit der Premier League gewöhnen. "Wir sollten aus Chelsea-Sicht sicherlich geduldig mit Kai Havertz sein", betonte Lampard, "denn er ist ein Toptalent, das neu in dieser Liga ist." (dpa)

Lesen Sie auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren